Wie geht es weiter mit der Siebentäler Therme? Bald wird darüber wieder diskutiert. Foto: Archiv Foto: Schwarzwälder Bote

Sanierungs- und Ertüchtigungskonzept für die Siebentäler Therme in Bad Herrenalb: Diesen Monat wird der Öffentlichkeit noch eine Projektskizze präsentiert.

Bad Herrenalb - Seit Februar beschäftigt sich eine Gruppe mit der Zukunft der defizitären Siebentäler Therme in Bad Herrenalb. Projektleiter Eberhard Oehler sagte am Mittwoch auf Nachfrage unserer Zeitung, dass es noch diesen Monat in Zusammenhang mit einer Präsentation im Gemeinderat einen Pressetermin geben werde.

Mitglieder sehr zufrieden

Am Montag habe die sechste Sitzung der Projektgruppe stattgefunden. Und am kommenden Montag, 7. Juni, werde über die Skizze der beiden Architektinnen des beauftragten Büros diskutiert. Es könnten dann eventuell auch noch Modifikationen vorgenommen werden.

Die Architektinnen seien im Übrigen mehrfach vor Ort gewesen und hätten Gespräche mit den Verantwortlichen geführt. Die Mitglieder der Projektgruppe zeigten sich mit der Arbeit sehr zufrieden, so Oehler.

Lesen Sie auch: Siebentäler Therme in Bad Herrenalb - Stadtrat fordert neue Abstimmung über Zukunft

Auf Nachfrage bei der Stadtverwaltung war am Mittwoch zu erfahren: Mit dem Thema Siebentäler Therme befasse sich der Gemeinderat in der Sitzung am Mittwoch, 30. Juni.

Keine Entscheidungen

Zur Erinnerung: Mit Beschluss des Gemeinderats vom 25. November 2020 wurde die Stadtwerke Bad Herrenalb GmbH beauftragt, in enger Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung bis zum Mai ein Sanierungs- und Ertüchtigungskonzept zu erarbeiten. Basis dafür solle die 2019 vom Unternehmen Dorena Beratung & Konzeptentwicklung GmbH vorgelegte Konzeption sein. In der Sitzung wurde mit sieben zu fünf Stimmen Ja zur "Sanierung und Ertüchtigung" der Siebentäler Therme bis zu einer Höhe von 9,5 Millionen Euro gesagt.

Die Projektgruppe begleitet alle Maßnahmen im Rahmen des Auftrags aus dem Gemeinderat. Jedoch trifft sie selbst keine Entscheidungen beziehungsweise vergibt keine Aufträge.

In einer Pressemitteilung der Stadtwerke hieß es im April: "Einen Projektentwurf zur Neugestaltung und Sanierung der Siebentäler Therme hat die Projektgruppe Therme für Ende Mai angekündigt. Beauftragt mit der Ausarbeitung wurde ein Fachplanungsbüro, welches über umfangreiche Erfahrung im Bäderbereich verfügt. Der Entwurf bildet die Basis für den Förderantrag, den die Stadtverwaltung bis spätestens Ende September bei den zuständigen Ministerien einreichen muss. Der Gemeinderat wird in der Juni-Sitzung über die Details des Projektentwurfes informiert." Dem Entwurf – Sanierungsvorschläge für den Wasserbereich und Gestaltungsvorschlag für den zukünftigen Wellnessbereich – vorausgegangen seien zahlreiche Arbeitstreffen der Projektgruppe sowie Ortsbegehungen mit mehreren Architekturbüros. Hierbei sei das Vorhaben unter Berücksichtigung unterschiedlichster Konzepte und Vorschläge analysiert worden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: