In vielen Punkten bewerten die Neurieder ihre Gemeinde überdurchschnittlich gut. Beim Verkehr sehen sie allerdings Nachholbedarf. Vor allem wünschen sie sich weniger Lkw-Verkehr, wie hier in Ichenheim. Foto: Lehmann/Archivbild

Ob bei der Kinderbetreuung, dem Einzelhandel oder beim Thema Gesundheit: Die Neurieder bescheinigen ihrer Gemeinde im Orts-Check eine gute Versorgung. Kritik gibt es hauptsächlich an der Verkehrsbelastung, dennoch reicht es für Platz drei.

„Über eine Medaille freut man sich grundsätzlich immer“, kommentiert Bürgermeister Tobias Uhrich das Abschneiden seiner Gemeinde im Orts-Check. Neuried ist insgesamt auf dem dritten Platz gelandet und findet sich auch in jeder Kategorie – mit Ausnahme des Verkehrs – auf den Vorderen Rängen wieder. Ausreißer nach oben und unten gibt es kaum. Für Uhrich kommt das nicht überraschend. „Realistisch betrachtet, fällt mir nichts ein, was in unserer Gemeinde noch fehlt“.