Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Service rund ums Auto Fehler beim Fahren im Winter vermeiden

Vor dem Start müssen die Scheiben rundum von Schnee und Eis befreit werden. Foto: ProMotor

Dass es im Winter glatt werden kann, ist kein Geheimnis. Doch worauf ist während der kalten Jahreszeit noch zu achten, welche Fehler gilt es zu vermeiden?

Es ist eigentlich nicht zu glauben, aber die ersten Schneefälle bringen es an den Tag: Es gibt immer noch Leute, die ohne Winterreifen herumgondeln und so den Verkehr zum Erliegen bringen. Ein teurer Spaß, denn die Ordnungshüter nehmen sich gezielt solche Fälle vor.

Ein Punkt und 60 Euro kostet es in jedem Fall, bei Behinderung erhöht sich das Bußgeld auf 80 Euro. Und wer sommerbereift an einem Unfall beteiligt ist, hat pauschal 20 Prozent der Kosten zu tragen – auch, wenn ihn keine Schuld trifft.

Viele Fehler passieren aber bereits vor dem Losfahren. Mangelhaftes Enteisen der Scheiben und Beleuchtung gehört dazu, oder auch das Entfernen größerer Schneemützen nach ergiebigem Niederschlag.

Was wenig bekannt ist: Es müssen alle Scheiben enteist werden, auch die Heckscheibe. Das Vertrauen auf die Wirkung der Heckscheibenheizung zählt nicht. Ähnlich sieht es bei den Leuchten aus, wobei hier Vorsicht geboten ist: Wer sie mit dem Eiskratzer bearbeitet, bewirkt das, was schon im Namen des Werkzeugs vorkommt – Kratzer. Dies gilt insbesondere im Umgang mit den Scheinwerfern, die heutzutage üblicherweise aus Kunststoff bestehen und deren UV-beständige Versiegelung sorgloses Hantieren mit harten Gegenständen sehr übel nimmt.

Wird sie beschädigt, erblindet die klare Abdeckscheibe, und bei der nächsten HU gibt es keine Plakette. Deshalb: Eis lieber mit Auftauspray beseitigen, Verschmutzungen nur mit viel Wasser und weichem Schwamm entfernen.

Aber auch die richtige Kleidung ist ausschlaggebend für eine sichere Fahrt. Wer sich mit Moonboots und Polarforscher-Mantel hinters Lenkrad zwängt, wird kaum das nötige Feingefühl für Lenkrad und Pedale aufbringen. Und kann daher schwerlich richtig reagieren, wenn das Fahrzeug mal ins Rutschen kommt.

Wer sicher und entspannt ans Ziel kommen will, sollte rechtzeitig losfahren und einen größeren Zeitpuffer einkalkulieren. Denn ohne Stress verliert das Fahren im Winter einiges von seinem Schrecken.

 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche