Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Seniorin in Calw betroffen Bank-Mitarbeiterin vereitelt besonders dreisten Betrug

Von
Mit einer besonders dreisten Masche haben Betrüger versucht, eine Seniorin in Calw um mehrere zehntausend Euro zu erleichtern. (Symbolfoto) Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Calw - Einer aufmerksamen Bankmitarbeiterin in Calw ist es wohl zu verdanken, dass eine 73-Jährige am Donnerstagnachmittag vor einem hohen finanziellen Schaden bewahrt wurde. Die Vorgeschichte offenbart eine besonders dreiste Kombination der Betrugsmaschen "Enkeltrick" und "falscher Polizeibeamter".

Die 73-jährige Calwerin war gegen 13 Uhr von angeblichen Polizeibeamten angerufen worden. Diese schwindelten ihr vor, dass ihre Enkelin beim Autofahren mit dem Mobiltelefon gespielt und dadurch einen schweren Unfall verursacht hätte. Die Enkelin sei nun festgenommen worden und müsste direkt ins Gefängnis gehen - es sei denn, man würde eine Kaution für sie hinterlegen.

40.000 Euro Kaution gefordert

Um den emotionalen Druck auf die 73-Jährige noch zu verstärken, ließen die Anrufer die angebliche Enkelin auch noch kurz ins Telefon hineinheulen. Im weiteren Verlauf übernahm auf Seiten der Täter ein angeblicher Staatsanwalt das Telefonat, der 40.000 Euro als Kaution forderte.

Die Täter bestellten der 73-Jährigen ein Taxi, das sie abholte und zur Bank fuhr, wo sie das geforderte Geld abheben sollte. Der Bankmitarbeiterin kam das Ganze jedoch komisch vor, weshalb sie die Auszahlung des Geldes verweigerte.

Betrüger bekommen alles am Telefon mit

Da die unbekannten Täter die 73-Jährige zuvor dazu gebracht hatten, während der ganzen Zeit die Telefonverbindung zu ihnen aufrecht zu erhalten, bekamen diese das Scheitern ihres perfiden Plans wohl direkt mit.

Im weiteren Verlauf brach der Kontakt zwischen den Tätern und der 73-Jährigen ab und jene schaltete die Polizei ein. Die Kriminalpolizei in Calw hat die Ermittlungen übernommen.

Artikel bewerten
35
loading

Sonderthemen

 

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 1308-91

Ausgewählte Stellenangebote

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.