Kaum hat die Sitzung begonnen, ist sie auch schon wieder vorbei.Symbol-Foto: Pixabay Foto: Schwarzwälder Bote

Sitzung: In sieben Minuten ist alles vorbei

Eschbronn/Dunningen. Es gibt lange Sitzungen und sehr lange Sitzungen, damit sich die Zusammenkunft beispielsweise eines Gemeinderats oder eines Fachausschusses auch lohnt.

Und dann gibt es kurze ­Sitzungen und sehr kurze ­Sitzungen. Zu letzteren gehörte am Dienstag die Zusammenkunft der Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft Dunningen/Eschbronn in der Mariazeller Mühlbachhalle. Nach handgestoppten sieben Minuten war alles vorbei.

Keine Gegenstimmen, eine Nachfrage von Inge Erath, damit war ein Knopf an der Sache, die Räte konnten zusammenpacken. Aber warum überhaupt eine solche Sitzung? Worum ging es?

Wer sich im Gestrüpp der kommunalen Vorschriften nicht auskennt, würde sagen: Formalkram.

Seit vielen Jahren pflegen die Gemeinden Dunningen und Eschbronn eine sogenannte Vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft. Dunningen übernimmt einige Aufgaben für Eschbronn, das einfach nicht das Personal unterhalten kann, um diese Dinge selbst zu regeln. So wird Eschbronns Finanzverwaltung vom stellvertretenden Kämmerer im Dunninger Rathaus betreut. Auf der anderen Seite unterhält Eschbronn keinen eigenen Bauhof mehr. Auch der Flächennutzungsplan wird in Dunningen aktuell gehalten. Die Zusammenarbeit hat sich auf einer vertrauensvollen Basis hervorragend bewährt.

Die Vereinbarung wurde mit den Jahren mehrfach aus praktischen Gründen geändert. Allerdings wurde dies der Rechtsaufsicht beim Landratsamt nicht zur Genehmigung vorgelegt. Letzte Änderung war die Schaffung eines gemeinsamen Gutachterausschusses in Rottweil, der daraufhin aus der Vereinbarung der beiden Gemeinden gestrichen wurde.

Dunningens Hauptamtsleiter Frank Fahrner löste das Problem höchst elegant, indem er in der Neuformulierung der Vereinbarung schlicht den Text der Gemeindeordnung einsetzte. Damit war den Erfordernissen der Rechtsaufsicht Genüge getan, alle "Leichen im Keller", wie es Bürgermeister Peter Schumacher ausdrückte, waren beseitigt und die Rechtsaufsicht war zufrieden.

Um dies zu erreichen, kommt man gern mal für sieben Minuten zusammen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: