Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Seewald Über 40 Jahre im Kirchengemeinderat

Von
Der neue Kirchengemeinderat und die verabschiedeten Kirchengemeinderäte der Verbundkirchengemeinde Seewald mit Pfarrer Benjamin Heeß (links). Foto: Kirchengemeinde Foto: Schwarzwälder Bote

Mit der Johannes-Brenz-Medaille, der höchsten Auszeichnung für ehrenamtliche Mitarbeiter in der evangelischen Landeskirche wurde Leonhard Ritter in einem feierlichen Gottesdienst in der evangelischen Johanneskirche in Urnagold ausgezeichnet.

Seewald. In dem Gottesdienst wurden die ehemaligen Kirchengemeinderäte der evangelischen Verbundkirchengemeinde Seewald verabschiedet und die neuen Mitglieder des Gremiums in ihr Amt eingeführt. In seiner Predigt über Römer 12, 1-6 ging Pfarrer Benjamin Heeß auf die Barmherzigkeit Gottes ein. Nur durch die Barmherzigkeit Gottes könne die Arbeit in der Kirchengemeinde als Kirchengemeinderat gelingen, betonte er.

Im Anschluss an seine Predigt verabschiedete der Pfarrer die ausscheidenden Kirchengemeinderäte. Viele der ausscheidenden Kirchengemeinderatsmitglieder seien vor sechs Jahren in ihr Amt eingeführt worden, manche seien auch länger dabei gewesen. In dieser Zeit seien weitreichende und wichtige Entscheidungen getroffen worden. So seien die Kirchengemeinde Göttelfingen und die Kirchengemeinde Besenfeld zur evangelischen Verbundkirchengemeinde Seewald zusammengeführt worden, erinnerte Heeß. Er dankte den ausscheidenden Kirchengemeinderäten für ihr Engagement und übergab kleine Geschenke

Einem Kirchengemeinderat gebührte eine besondere Würdigung. Seit 1977 war Leonhard Ritter im Kirchengemeinderat in Besenfeld tätig, und seit 1981 dessen Laienvorsitzender. Ritter habe für seine Kirchengemeinde viel geleistet, betonte Pfarrer Benjamin Heeß. Er gründete 1978 den Posaunenchor in Besenfeld und leitete ihn bis zu seiner Auflösung. Er wirkte auch im Kirchenchor und im Musikteam der Gemeinde mit. Mit seiner praktischen, anpackenden Art habe er maßgeblich bei der Realisierung des Gemeindehauses in Besenfeld mitgewirkt, so Heeß weiter. Auch weitere Projekte habe Leonhard Ritter in der Gemeinde ins Leben gerufen, oft zusammen mit seiner Frau Annegret. Eine Ära im Kirchengemeinderat gehe zu Ende.

Heeß dankte Leonhard Ritter für die über 40 Jahre Einsatz in und für die Kirchengemeinde in Besenfeld. Im Namen der württembergischen Landeskirche und des Landesbischofs Frank. O. July überreichte Pfarrer Heeß ihm die Johannes-Brenz-Medaille. Ein Dank galt auch Ritters Frau, die ihm stets zur Seite gestanden und ihn unterstützt habe. Leonhard Ritter ließ die Zeit als Kirchengemeinderat kurz Revue passieren. Sechs Pfarrer, sieben Kirchengemeinderatsgremien und sieben Jahre Vakatur, die viel Zeit und Kraft gekostet hätten, habe er miterlebt.

Per Handschlag verpflichtet

Leonhard Ritter dankte mit persönlichen und bewegenden Worten seiner Frau für ihre Unterstützung. Manches sei ihm in dieser Zeit gelungen aber manches habe er sich auch anders gewünscht, bilanzierte er. Dem neuen Gremium wünsche er für die anstehenden Aufgaben alles Gute und Gottes Segen. Pfarrer Heeß führte die neu gewählten Kirchengemeinderäte in ihr Amt ein und verpflichtete sie per Handschlag zu ihrem Dienst in der Kirche. Dazu verlas er die Amtsverpflichtung, die die neu Gewählten mit den Worten "Ja und Gott helfe mir" bestätigten. Als ausscheidender Kirchengemeinderat dankte Tobias Wezel den Mitgliedern des neuen Gremiums und wünschte ihnen für die kommenden sechs Jahre viel Kraft und Weisheit. Zum Schluss dankte Pfarrer Heeß dem Posaunenchor Göttelfingen und der Organistin Christa Kirn für die feierliche Umrahmung des Gottesdienstes.

Der neue Kirchengemeinderat der Verbundkirchengemeinde Seewald besteht aus folgenden Mitgliedern: Heike Betz (Göttelfingen), Christoph Gutekunst (Göttelfingen), Mathias Schaible (Schernbach), Marlene Ziefle (Schernbach), Michael Baitinger (Hochdorf), Bianca Grammel (Eisenbach), Uwe Werner (Urnagold), Ursula Frey (Besenfeld), Ines Walz (Besenfeld), Karin Girrbach (Besenfeld) und Jutta Pfeifle (Kirchenpflegerin). Verabschiedet wurden Leonard Ritter, Willi Fuhrmann, Hans-Jürgen Fassnacht, Heidi Rebstock, Petra Kappler, Margarete Kappler, Veronika Hoch, Nico Burkhardt und Tobias Wezel.

Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.