Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Seewald Kreatives Programm bei "Eigen-Sinn"

Von
einem "Parcours der Sinne" gab es zum Abschluss des gruppenübergreifenden Angebots, Foto: Eigen-Sinn Foto: Schwarzwälder Bote

Freudenstadt. Mit Spielen, Filmen und Diskussionen gestaltete die Freudenstädter Kinderwerkstatt Eigen-Sinn die neunte Nacoa-Woche, eine bundesweite Aktion, die auf die Nöte und Leiden von Kindern hinweist, die mit suchtkranken Eltern oder Elternteilen aufwachsen.

Solche "vergessene Kinder", so bestätigen es immer wieder Fachleute, gibt es durchaus auch im ländlichen Raum und auch im Kreis Freudenstadt. Die Woche bot für Erwachsene und Kinder ein kreatives Programm. Abschluss war ein gruppenübergreifendes Angebot für Kinder in der Kinderwerkstatt in der Badstraße in Freudenstadt mit einem "Parcours der Sinne".

Unter der Leitung von Heide Wagner-Aescht wurde zunächst gemeinsam gekocht und gegessen, dann an vier Stationen mit Eigensinn-Mitarbeitern gespielt, gebastelt, gemalt und geredet. "Die Kinder wissen, dass sie hier einen Ort des Vertrauens haben, an dem sie gemeinsam etwas Sinnvolles tun. Wir wollen den Kindern die Kraft geben, auf ihre eigene Stärke zu vertrauen", sagt Heilpädagogin Heide Wagner-Aescht.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.