Einen Sitz mehr hat die Frauenliste künftig im Gemeinderat Seewald. Foto: Frauenliste Foto: Schwarzwälder-Bote

Gemeinderat Seewald hat in Zukunft sechs weibliche Mitglieder / Anteil liegt damit bei 40 Prozent

Von Helga Michel Seewald. Die Frauenliste Seewald hat ihr eigenes Ziel getoppt: Sie hat ihre Sitzzahl nicht nur gehalten, sondern in Zukunft fünf statt wie bisher vier Sitze im Gemeinderat. Der Vereinigte Seewald ist wie zuvor mit zehn Sitzen vertreten. Der Gemeinderat Seewald hat künftig 15 Mitglieder, statt wie bisher 14. Grund dafür sind zwei Ausgleichsmandate, diesmal bei der Frauenliste. Neben den fünf Frauen der Frauenliste ist auch in den Reihen des Vereinigten Seewalds (VS) eine Frau zu finden: Sonja Stephan.

"Ich bin mit dem Ergebnis insgesamt zufrieden", sagte gestern Fritz Müller. Schade sei, dass mit Karl Sackmann ein erfahrener Gemeinderat ausscheidet. Als positiv wertet Müller, dass nun auch in den Reihen des Vereinigten Seewalds eine Frau sitzt.

Von Richard und Ulrich Koch kann allerdings nur einer in den Gemeinderat einziehen, da es sich um Vater und Sohn handelt. Er werde aufhören, sagte gestern Richard Koch, der es auf 25 Jahre im Gemeinderat bringt. Für ihn würde dann Mathias Schaible nachrücken. Richard Koch erklärte, er hätte ein besseres Ergebnis für die Liste Vereinigter Seewald erwartet. Doch: "Wir haben ja auch keinen Wahlkampf gemacht."

Viel Zeit hat dagegen die Frauenliste in den Wahlkampf gebuttert, stellt Monika Stelzer-Podschwadt fest. Doch die Männer müssten auch nicht soviel machen, weil viele von ihnen bereits bekannt seien. Der Einsatz der Frauenliste hat sich gelohnt: "Wir sind schon zufrieden", sagt Monika Selzer-Podschwadt. Mit den fünf Frauen der Frauenliste und Sonja Stephan seien nun sechs Frauen im Gemeinderat. "Damit haben wir einen Frauenanteil von 40 Prozent in Seewald, damit dürften wir im Landkreis unter den Spitzenreitern sein." Schade sei nur, dass die beiden jungen Mütter der Frauenliste bei der Wahl nicht zum Zuge gekommen seien.

Die Wahlbeteiligung blieb in Seewald mit 61 Prozent fast gleich wie vor fünf Jahren (62 Prozent).

Absoluter Stimmenkönig ist Jochen Bier, der es auf 1019 Stimmen brachte. Bei der Frauenliste entfielen die meisten Stimmen auf Monika Stelzer-Podschwadt, die 760 Stimmen auf sich vereint.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: