Scott Wernet bereitet sich auf den 180-Kilometer-Lauf in Dettenhausen vor. Kommt er ans Ziel, qualifiziert er sich für den Spartathlon in Griechenland.  Foto: Archiv/sb

Scott Wernets Ziel: der Spartathlon in Griechenland. Um sich zu qualfizieren, wird er im Juli am 180-Kilometer-Lauf in Dettenhausen an den Start gehen. Wir begleiten ihn beim Training. Und dabei zeigt sich: Er muss auch mentale Herausforderungen bestehen.

Bisingen - Scott Wernet fühlt die Strecke schon. Kürzlich ist er die 180-Kilometer-Strecke in Dettenhausen (Kreis Tübingen) gelaufen – und seither geht er den Weg jeden Tag in Gedanken nochmal. Und wenn er das Ziel doch nicht erreicht? Daran denkt der ambitionierte Läufer aus Wessingen gar nicht erst, denn mit Dettenhausen will er sich für den "ultimativen Lauf", den Spartathlon 2022 in Griechenland, qualifizieren. Und der hat sogar 246 Kilometer. Zur Qualifikation gehörte bereits ein 100-Kilometer- und ein 24-Stunden-Lauf. Wenn er die 180 Kilometer Strecke in Dettenhausen schafft, steht der Teilnahme am Spartathlon nichts mehr im Wege.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen