Im Untergeschoss der Mehrzweckhalle in Obernheim befindet sich das Schwimmbecken. Foto: Archiv Eyrich

Da es regelmäßig Probleme mit den Messwerten hinsichtlich des Filtrats gibt, wird nun auch der dritte Filter des Lehrschwimmbeckens ausgetauscht.

Obernheim - Einstimmig vergeben hat der Obernheimer Gemeinderat in seiner Sitzung Lieferung und Einbau eines neuen Filters für das Lehrschwimmbecken im Gebäudekomplex Mehrzweckhalle. Dieser Filter kostet rund 12 150 Euro.

Das Wasser im Lehrschwimmbecken wird über drei so genannte Mehrschichtfilter gereinigt. Zwei davon waren in den Jahren 2019 und 2021 nach Eilentscheidung des Bürgermeisters ausgetauscht worden. Da es zwischenzeitlich regelmäßig Probleme mit den Messwerten hinsichtlich des Filtrats gibt, ist der Austausch des dritten Filters mit 15 000 Euro in den Haushalt 2022 eingestellt.

Lieferzeit von 20 Wochen

Der Auftrag ging in der Sitzung an die Firma Laich aus Waldstetten, die die Obernheimer Schwimmbadtechnik in der Vergangenheit schon betreut hat. Die Lieferzeit des Filters beträgt 20 Wochen. Dieser kann somit frühestens in den Herbst- oder Weihnachtsferien eingebaut werden. "Danach ist die Filtertechnik unseres Lehrschwimmbeckens wieder auf aktuellem Stand", so Bürgermeister Josef Ungermann. Das Schwimmbad als Grundinfrastruktur sei für eine Gemeinde wie Obernheim immens wichtig: "Hier können die Kinder aus unserem Ort schwimmen lernen."