Weil er vom Bremspedal abrutschte, verursachte ein 51-Jähriger am Samstagnachmittag einen Unfall, der in einem Schaufenster endete. (Symbolbild) Foto: dpa

Vom Bremspedal abgerutscht, Fußgängerin überfahren, Autos gerammt und in Schaufenster gerast: Ein 51-Jähriger hat am Samstagnachmittag in der Esslinger Innenstadt einen schweren Unfall verursacht.

Esslingen: Weil er vom Bremspedal abgerutscht ist, hat ein 51-Jähriger am Samstag in Esslingen einen schweren Unfall verursacht.

Wie die Polizei berichtet, wollte der 51-jährige Mercedes-Fahrer gegen 13 Uhr aus einem Parkplatz in die Martinstraße einfahren, die zu diesem Zeitpunkt sehr belebt gewesen soll. Um sein Parkticket in die Schrankenanlage schieben zu können, beugte sich der 51-Jährige aus dem Fenster seines Wagens. Dabei rutschte er mit seinem Fuß vom Bremspedal auf das Gaspedal.

Offenbar drückte er das Gaspedal dabei so stark, dass der Mercedes durch die geschlossene Schranke völlug unkontrolliert nach vorne katapultiert wurde. Eine 47-jährige Passantin, die zum gleichen Zeitpunkt über den Gehweg lief, wurde durch die Front des Wagens getroffen und zu Boden geworfen.

Der Wagen aber fuhr unkontrolliert über die Martinstraße weiter und knallte dort gegen zwei Wagen, die am Straßenrand abgestellt waren. Der Mercedes fuhr auch danach noch immer mit einer solchen Geschwindigkeit, dass er zum Stehen kam, als er in einem Schuhgeschäft zunächst die Hausfassade und dann die Schaufensterscheibe durchdrang.

Der 51-Jährige kam mit einem Schrecken davon. Die 47-jährige Fußgängerin zog sich bei dem spektakulären Unfall glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu, musste aber von den Rettungskräften zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. Sowohl der Mercedes als auch ein weiteres Auto, das durch den Unfall beschädigt wurde, mussten abgeschleppt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: