Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schwerer Unfall bei Eislingen Geisterfahrer stirbt bei Kollision

Von
Ein Geisterfahrer ist in der Nacht zum Samstag bei einem Unfall auf der B10 bei Eislingen an der Fils ums Leben gekommen. Foto: FRIEBE|PR/ Sven Friebe

Bei einem schweren Unfall in der Nähe von Eislingen/Fils im Kreis Göppingen ist in der Nacht zum Samstag ein Geisterfahrer ums Leben gekommen. Der Fahrer des entgegenkommenden Autos überlebte die Kollision leicht verletzt. Die B10 war stundenlang gesperrt.

Eislingen/Fils - Ein 39 Jahre alter Geisterfahrer ist in der Nacht zum Samstag bei einem Unfall in der Nähe von Eislingen/Fils (Kreis Göppingen) ums Leben gekommen. Der 57-jährige Fahrer des entgegenkommenden Wagens überlebte den Zusammenstoß. „Er wurde nur leicht verletzt“, sagte ein Polizeisprecher am Samstagmorgen.

Der Geisterfahrer war gegen 0.20 Uhr mit seinem Skoda Oktavia in falscher Richtung auf eine Bundesstraße gefahren. Etwa fünf Minuten später krachte er mit seinem Fahrzeug in den BMW des 57-Jährigen.

Der Gesamtschaden an beiden Autos beträgt rund 44.000 Euro. Die Feuerwehr war mit 19 Mann und sechs Fahrzeugen vor Ort. Es waren zudem zwei Besatzungen von Rettungswagen und ein Notarzt im Einsatz.

Bis zur Endreinigung um 4.15 Uhr blieb die Richtungsfahrbahn Ulm voll gesperrt. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Eislingen-West ausgeleitet.

Die Polizei bittet unter der Telefonnummer 07321-97520 um Zeugenhinweise.