Ein Rettungshubschrauber brachte den verletzten Schornsteinfeger in eine Klinik. (Symbolfoto) Foto: Heidepriem

Ein 23-jähriger Schornsteinfeger ist am Dienstagmorgen in Dornhan beim Sturz von einer Leiter schwer verletzt worden.

Dornhan - Der Mann war in der Franz-Schubert-Straße von der Dachkante eines Wohnhauses rund drei Meter in die Tiefe gestürzt. Der 23-Jährige war gerade im Begriff, von einer angelegten Leiter auf das Dach zu steigen, als diese wegrutschte und der Mann rücklings auf den Boden fiel.

Hierbei zog er sich am Kopf und an den Beinen schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen zu.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Der Rettungsdienst brachte ihn mit einem Hubschrauber in eine Klinik. Die genaue Ursache für den Arbeitsunfall ist noch nicht bekannt. Die Polizei schließt nicht aus, dass durch den starken Regen der Dielenboden am Haus nicht rutschfest war.