Marvin Cüpper steht bald im Schwenninger Gehäuse.  Foto: Eibner

Neuer Torwart für die Schwenninger Wild Wings: Nach 16 Spielen für die Krefeld Pinguine schließt sich der 27 Jahre alte Marvin Cüpper zur neuen DEL-Saison dem Team der Neckarstädter an.

Der im Kölner, Krefelder und Berliner Nachwuchs ausgebildete Goalie durchlief etliche Nachwuchsteams des Deutschen Eishockey Bundes (DEB) und spielte drei Jahre in der kanadischen QMJHL. Über die Stationen Berlin, Dresden, Weisswasser und Krefeld kommt Cüpper nun an den Neckarursprung.

"Schwenningen ist ein sehr professionell geführter Club, der in der letzten Saison eine vielversprechende Richtung eingeschlagen hat. Ich freue mich ein Teil davon zu sein und mit dem Team auch in der kommenden Saison die Play-offs ins Auge zu fassen – und so weit oben wie möglich mitzumischen", sagt Marvin Cüpper über seinen neuen Arbeitgeber.

Headcoach Niklas Sundblad blickt auf eine gute Zusammenarbeit voraus: "Marvin Cüpper hat gegen uns in der letzten Saison zwei gute Spiele gemacht. Durch seine Stationen in Berlin und Krefeld verfügt er über die nötige Erfahrung in der DEL. Ich bin davon überzeugt, dass er ein gutes Tandem mit Joacim Eriksson bilden wird."

"Ich kenne Marvin schon seit dem Nachwuchs aus Köln – und natürlich aus der DEL und DEL2, wobei er mich jedes Mal überzeugt hat. Jetzt bin ich froh, dass er in meinem Team spielen wird und mit Joacim sicher ein sehr gutes Duo auf dieser wichtigen Position darstellt", nennt Sportdirektor Christof Kreutzer die Gründe für den Transfer. Dies teilten die Wild Wings am Donnerstag mit.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: