Andreas Thuresson verlässt nach zwei Jahren die Wild Wings. Foto: Eibner

Der bisherige Wild-Wings-Angreifer Andreas Thuresson (33) zieht es zu den Kölner Haien. Dort erhält er aber nur einen Einjahres-Vertrag.

Bei den Schwenningern, die den Top-Scorer eigentlich behalten wollten, verhandelte der Schwede zuletzt noch um einen Zweijahres-Vertrag. Doch hier wollten ihm die Wild Wings lediglich eine Vertragslaufzeit von einer Saison zu guten Konditionen anbieten.

In Köln hat Thuresson nun von der Vertragslänge her auch nicht mehr erreicht. Spekuliert wird jedoch, dass der Angreifer in Köln nun etwas mehr verdient. "Andreas Thuresson wird uns mit seiner Erfahrung und seinen Fähigkeiten eine gute Ergänzung sein", wird Haie-Coach Uwe Krupp zitiert.

In der vergangenen Saison hatte Thuresson für Schwenningen 17 Tore und 20 Assists erzielt. Christof Kreutzer, Manager der Wild Wings, bedauert die Entscheidung von Thuresson, bleibt aber gelassen: "So ist das Geschäft." In der kommenden Woche wollen die Wild Wings ihre nächsten Neuzugänge präsentieren. Die Haie, die weiterhin offiziell nur über einen überschaubaren Etat verfügen, hatten vor einigen Tagen auch Stürmer Maximilian Kammerer von der Düsseldorfer EG verpflichtet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: