Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schwarzwaldbahn Brennender Zug rollt durchs Kinzigtal

Von
Auf seinem Weg steckte der brennenden Zug mehrere Böschungen in Brand. Foto: Kamera24

Schwarzwaldbahn - Ein Teil eines Reparaturzuges der Deutschen Bahn (DB) ist am Donnerstag brennend durchs Kinzigtal gerollt. Beim Hukla-Areal in Gengenbach war die ungeplante Fahrt zu Ende.

Zug rollt ohne Lokführer

Gegen 11 Uhr war der Reparaturzug der DB AG brennend und ohne Lokführer auf der Schwarzwaldbahn zwischen Haslach und Gengenbach unterwegs. Die brennende Lok, die für Reparaturarbeiten an der Oberleitung eingesetzt wird, konnte auf einem Firmengleis südlich des Bahnhofes Gengenbach zum Stehen gebracht werden. Es wurden keine Personen verletzt.

Die Löscharbeiten der Feuerwehr sind abgeschlossen. Auf seiner Strecke hat der brennende Zug mehrere Böschungen in Brand gesteckt.

Die Ursache war noch nicht bekannt und wird Gegenstand der laufenden Ermittlungen sein. Aufgrund des Vorfalls ist die Schwarzwaldbahn bei Gengenbach aktuell komplett gesperrt.

Schienenersatzverkehr eingerichtet

Es kann zu Verzögerungen im Zugverkehr kommen. Zwischen Hausach und Offenburg wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Neben der Bundespolizei sind auch Einsatzkräfte der Landespolizei, der Feuerwehr sowie Mitarbeiter der Deutschen Bahn und des Deutschen Roten Kreuzes im Einsatz. Ein Helikopter der Bundespolizei machte Bilder aus der Luft.

Ihre Redaktion vor Ort Hausach

Charlotte Reinhard

Fax: 07832 9752-15

Ausgewählte Stellenangebote

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.