Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schwarzwald-Baar-Kreis Weitere schwere Prüfung wartet

Von
Hacke und Spitze sind beim FV Donaueschingen (hier Dragan Jovanovic, links, im Duell mit dem Furtwanger Martin Willmann) derzeit nicht angesagt. Foto: Sigwart Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Florian Hahnel

SpVgg F.A.L. – FV Donaueschingen (Sonntag, 15 Uhr). Eine weitere schwere Prüfung für den "gebeutelten" FV Donaueschingen: Die Baaremer müssen gegen eine bis dato beachtenswerte Spielvereinigung ran, die Gastgeber scheinen in dieser Saison vorn mitmischen zu können.

Sechs Punkte trennen die F.A.L. (Frickingen, Altheim, Lippertsreute) momentan von Spitzenreiter Furtwangen, der von Neustadt belegte zweite Tabellenplatz ist nur ein Punkt entfernt. Klare Papierform also zugunsten der F.A.L. – der FVD muss das Beste aus der Sache machen.

Ausreichend motiviert sind die Baaremer dem Vernehmen nach, laut ihrem Coach Toni Szarmach schlägt sich kein Aktiver mit Abwanderungsgedanken herum. Motivation ist eine Sache, der tatsächliche sportliche Erfolg eine andere – bei einer vielleicht sogar herben Niederlage könnten die Donaustädter ganz ans Tabellenende rutschen.

Die Sagengestalt "Münchhausen" zog sich sogar samt Pferd am eigenen Schopf aus dem Sumpf, so gesehen haben es die "Rotblauen" etwas leichter. Sie müssen nur sich selbst nach vorn bringen, an ihnen hängt kein Zusatzgewicht – das aber wird schwer genug.

Sollte der FVD am Sonntag tatsächlich jubeln können, wäre das eine echte Überraschung des Spieltages. Zumindest gänzlich ausgeschlossen ist dies nicht, Szarmach wartet darauf, dass einige Knoten in seinem Kader endlich platzen.

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.