Anton Harter (rechts) hütete gegen den SSV Ulm das Tor der Doppelstädter. Foto: Müller Foto: Schwarzwälder-Bote

WasserballSchlusslicht mit 9:4 besiegt

Von Roger Müller

Mit einem 9:4 (3:0, 2:2, 1:1, 3:1)-Sieg über das Verbandsliga-Schlusslicht Ulm festigte die WBG-VS den fünften Tabellenplatz im Neunerfeld.

Lange war die Torhüterfrage nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Markus Wagner offen. Mit Anton Harter fand die WBG jedoch kurzfristig einen adäquaten Ersatz. Der Goalie konnte sich zudem auf seine Abwehr verlassen. Die Doppelstädter ließen gegen Ulm gerade einmal acht Torschüsse des Gegners zu. Während die Defensive einen perfekten Job machte, schwächelte der Angriff etwas. "Wenn wir alle unsere Torchancen genutzt hätten, wäre es ein wahres Schützenfest geworden", meinte WBG-Kapitän Tobias Heinig nach der Partie.

Die Abschlussschwäche machte sich vor allem im zweiten und dritten Durchgang – 2:2 und 1:1 – bemerkbar. Dennoch war der Sieg der WBG nie gefährdet. Im letzten Abschnitt legten die Doppelstädter dann sogar noch einmal nach. Nach einem 3:1 stand für die Spieler um Kapitän Tobias Heinig ein klarer 9:4-Erfolg. Tore für die WBG-VS: Jan Elsässer (4), Tobias Heinig (3) und Oliver Müller (2).

Unterdessen wurde das Halbfinale im baden-württembergischen Pokal – es geht für die WBG zur SSG Heilbronn – für den 23. Mai angesetzt. Die WBGler wollen dann mit einem Bus anreisen. Interessierten Fans bietet sich so eine Mitfahrgelegenheit. Die Abfahrtszeiten: 16.30 Uhr am Villinger Hallenbad, 17 Uhr am Messegelände in Schwenningen. Unter anmeldung@wbg-vs.com können sich Fans Plätze reservieren.