Verbissener Kampf um den Ball: Der Neustädter Josip Katava (links) muss sich gegen den Furtwanger Markus Ringwald wehren. Foto: Sigwart Foto: Schwarzwälder-Bote

LandesligaSchwarzwaldderby Neustadt gegen Furtwangen endet mit einem 1:1-Remis

Von Simeon Disch

FC Neustadt – FC 07 Furtwangen 1:1 (0:0). Am Ende mussten die Furtwanger in diesem Schwarzwaldderby mit einem 1:1-Unentschieden zufrieden sein, auch wenn sie über die gesamten 90 Minuten die besseren Chancen besaßen.

Das Hinspiel hatten die Schützlinge von Furtwangens Spielertrainer Tim Heine dank eines Elfmetertores knapp mit 1:0 gewonnen. Doch diesmal begann das Schwarzwaldderby für die Grün-Weißen schon vor den Anpfiff denkbar schlecht. Kurz vor Spielbeginn musste Kapitän Marcel Ambs auf Grund einer Erkrankung passen und reihte sich damit in die ange Liste der unpässlichen Spieler ein. "Es ist einfach der Wahnsinn, wie sehr wir im Moment personell gebeutelt sind. Ich möchte einfach keine personellen Sorgen mehr haben", schüttelte Heine über diesen Sachverhalt den Kopf.

Seine Elf begann dennoch engagiert gegen die Blau-Weißen. Furtwangen hatte in Halbzeit eins mehr ASpielanteile, kam aber nicht zu wirklichen Chancen. "Ich bin zufrieden mit den Spielern, die auf dem Platz standen. Sie haben echt Gas und alles gegeben", lobte der Coach der Nullsiebener später.

Das gut besuchte Derby war auf dem Kunstrasen in Neustadt eine kämpferisch betonte Partie. In Hälfte eins gab es nur eine wirkliche Torchance, als 07-Stürmer Jan Meier kurz vor der Pause allein auf das Tor der Gastgeber zulief. Meier zögerte jedoch etwas zu lange und schob den Ball rechts am Neustädter Tor vorbei.

Furtwangen traf das Verletzungs- und Krankeitspech in der Halbzeitpause erneut. Mittelfeldmann Martin Willmann, der zuletzt in der Hinrunde sowie der Vorbereitung überzeugt hatte, musste auf Grund einer Zerrung auf der Bank Platz nehmen.

In der zweiten Halbzeit hatte Gastgeber Neustadt eine optische Feldüberlegenheit, wurde aber nicht wirklich gefährlich, ehe der für Willmann gekommene Markus Sutter aus dem linken Halbfeld in den Sechszehnmeterraum der Gastgeber flankte. Dort wussten sich die Neustädter Innenverteidiger sich nicht anders zu helfen und foulten Stürmer Jan Meier. Thomas Hermann nutzen den Elfmeter und erzielte die Führung für die Gäste.

Danach machte Neustadt mehr Druck und kam zum Ausgleich in der 76. Minute. Nach einer Kopfballablage war es Peter Schubnell, der den Ball an Furtwangens Keeper aCarsten Schmitz vorbei zum 1:1-Endstand ins Netz schob.

Am kommenden Wochenende treffen die Bregtäler auf Stockach, gegen das sie in der Hinrunde mit 0:4 die höchste Saisonniederlage hinnehmen mussten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: