DNL 2 (gun). Sieg und Niederlage für den Schwenninger ERC beim Doppelspieltag in Füssen. Gestern mussten die Neckarstädter in Füssen eine 3:5 (1:1, 2:1, 0:3)-Niederlage hinnehmen. Dabei sah es nach zwei Drittel gut für die Schützlinge von Coach Wayne Hynes aus. John Ungemach (14.), Silas Abert (21.) und Philipp Richter (36.) hatten die Schwenninger mit 3:1 in Führung gebracht, doch im letzten Drittel drehten die Bayern noch die Partie. Am Samstag hatten die Schwenninger in Füssen einen knappen 3:2 (0:0, 1:0, 2:2)-Sieg eingefahren. Silas Abert brachte die Wild Wings Juniors in der 25. Minute mit 1:0 in Führung. Nach einem Doppelpack von John Ungemach (42./46.) sahen die Schwenninger wie der sichere Sieger aus, doch Füssen machten es mit zwei späten Treffern (50./60.) noch einmal spannend. Am Ende feierten die Neckarstädter aber einen verdienten 3:2-Sieg. Coach Wayne Hynes war nicht zufrieden: "Es hätten zwei Siege für uns sein müssen, aber daraus müssen wir lernen."