Die Polizei hat im Schwarzwald-Baar-Kreis mehrere Verkehrsteilnehmer kontrolliert. (Symbolfoto) Foto: Uwe Anspach/dpa

Die Polizei hat am Dienstagabend mehrere betrunkene Verkehrsteilnehmer im Schwarzwald-Baar-Kreises erwischt.

Schwarzwald-Baar-Kreis - In Bad Dürrheim überprüften die Polizisten gegen 19 Uhr eine 56-jährige Mitsubishi-Fahrerin, die auf der Scheffelstraße fuhr. Ein Alkoholtest bei der Frau ergab laut Mitteilung der Polizei einen Wert von rund 1,2 Promille. Sie musste eine Blutprobe und ihren Führerschein abgeben. Gegen sie wird wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt.

Nicht besser erging es einem 62-jährigen Suzuki-Fahrer, der gegen 21.30 Uhr in Furtwangen auf der Stephan-Blattmann-Straße in eine Polizeikontrolle geriet. Ein Alkoholtest ergab über 1,2 Promille.

Die Beamten beobachteten nur wenige Minuten zuvor in der Baumannstraße einen 73-Jährigen, als dieser alkoholisiert in einen Ford stieg. Sie nahmen ihm den Autoschlüssel ab und verhinderten, dass er
wegfahren konnte. Auch er hatte zu viel Alkohol getrunken, wie ein Test mit über 1,3 Promille zeigte.

Alkoholisierter 15-Jähriger begeht Unfallflucht

Einen 15-jährigen Fahrer eines E-Scooters kontrollierten Beamte in Schwenningen gegen 22.30 Uhr auf der Straße "Karpfenweg". Ein Test zeigte einen Wert von über 1,6 Promille an.

Außerdem konnten die Beamten einen Zusammenhang mit einem Verkehrsunfall herstellen, der sich gegen 21.30 Uhr auf der Neckarstraße ereignet hatte. Dabei war ein E-Scooter-Fahrer gegen einen Mercedes einer
73-Jährigen geprallt und danach einfach weitergefahren. Die Ermittlungen ergaben, dass es sich um den 15-Jährigen handelte. Ein Arzt entnahm ihm eine Blutprobe. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Unfallflucht rechnen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: