Unter dem Dach der Siedepfanne im Bad Dürrheimer Haus des Bürgers präsentierten über 100 Aussteller ihre Artikel zur Fastnacht. Foto: Ursula Kaletta

Messe ist Eldorado für alle Freunde der Fasnet. Museumsnacht bereichert Programm in Bad Dürrheim.

Schwarzwald-Baar-Kreis - Ein wahres Eldorado war am vergangenen Wochenende für zahlreiche Mitglieder von Narrenzünften aus der gesamten Region und darüber hinaus die in Bad Dürrheim zum 19. Mal veranstaltete internationale Narrenbörse im Haus des Bürgers. Zudem bereicherte eine Museumsnacht im Narrenschopf das Angebot.

Gleich zur Eröffnung der zweitägigen Börse füllten sich die Gänge zwischen den Ständen mit den Freunden der Narretei, denn es wurde alles angeboten, was zur fünften Jahreszeit benötigt wird. Johannes Muschal, Vorsitzender des Vereins Narrenschopf, hieß Besucher und die rund 100 Händler willkommen und überreichte den besonders treuen und langjährigen Standbetreibern jeweils eine Urkunde. Die Aussteller hatten sich mit der Präsentation ihrer Waren viel Mühe gemacht und nahmen sich gerne Zeit, Interessierte zu beraten.

Reihenweise gab es Tische, auf denen bunte Festabzeichen, auch in Form von Mini-Masken, ausgelegt waren. Vielfältig war das Angebot an kleinen Figuren sämtlicher Hästräger. Fahnen gab es zu sehen, jede Menge Fell- und Lederartikel, Fuchsschwänze, Handschuhe und Strohschuhe, Seile und Taue, Uniformen, Kostüme und vieles mehr. Zuschauen konnte man einigen Maskenschnitzern bei der Arbeit, Stoffe für närrische Gewänder lagen in großer Auswahl bereit.

Groß war ebenfalls das Sortiment an Büchern über Brauchtum und Narretei, und probiert werden konnte Hochprozentiges, das während der Fastnacht nicht fehlen darf. Sogar Mini-Hästräger gab es im Weckglas mit der Aufschrift "Ohne Verfallsdatum". Dieses reichhaltige Warenangebot ließ die Herzen der Mitglieder von Narrenvereinen höher schlagen, und diejenigen, die sich nicht so mit der Fasnet beschäftigen, aber trotzdem kamen, staunten erst recht über die Vielzahl der Artikel. Und als Rahmenprogramm lockte ein kunterbunter Flohmarkt auf dem Rathausplatz zum Stöbern. Die Bewirtung auf dem Großraumparkplatz mit einem Festzelt und Musik sorgte zudem für eine heitere Volksfeststimmung.

Einen weiteren Vorgeschmack auf die närrische Zeit gab es am Samstag bei der Museumsnacht im Narrenschopf, die unter dem Motto "Oifach ebbas ­Guats" mit vielen musikalischen und kulinarischen Spezialitäten die Besucher anlockte.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: