Der Schwarzwald präsentiert sich am allgemeinen Informationsstand traditionell mit Kuckucksuhren und schicker, heimischer Tracht. Foto: Hanauer

Auf Barfußweg die Natur erleben, Kneippen und Urlaub für Pflegebedürftige und deren Angehörige.

Schwarzwald-Baar-Kreis - Tannenzapfen, Mopsfledermaus und Kuckucksuhren – der Schwarzwald-Baar-Kreis präsentiert sich auf der Messe CMT in Stuttgart in großer Detailvielfalt.

Barfuß in weicher Schafswolle versinken oder Kiesel unter den Füßen spüren: Königsfeld und Bad Dürrheim präsentieren sich auf der CMT mit einem Barfußweg. In der Mitte eine Brücke, die zugleich für den gemeinsamen Brückenschlag steht: Denn die beiden Städte verbindet nicht nur das Prädikat "Kurort", sondern auch eine Kooperation.

Auf "Bewegung in der Natur" liegt in diesem Jahr der Messe-Schwerpunkt von Königsfeld, erörtert Kurgeschäftsführerin Andrea Hermann. Der Barfußpark ist zwar derzeit noch in Planung, doch Königsfeld hat unter anderem Heilklimawander- und Nordic Walking-Wege sowie E-Biking anzubieten. Jeden Tag zeigt Königsfeld verschiedene Präsentationen auf der Show-Bühne. So führte Yoga-Lehrerin Susanne Haffa am Sonntag verschiedene Übungen vor, am Montag war ein Imker zu Gast.

Bad Dürrheim möchte während der CMT seine Prädikate erlebbar machen, sagt Peter Kroschinsky, Event- und Verkaufsmanager des Solemar, und verweist damit auf die bereits dritte Auszeichnung als Kneipp-Kurort. "Kneipp ist mit Bad Dürrheim verankert", sagt er. Auch Vermieter wie Hartmut Haller, der seine Appartements auf Kneipp ausgerichtet hat, sind mit am Messestand.

Die Mopsfledermaus machte den Betreibern der Sauschwänzlebahn in Blumberg diesen Winter zwar einen gehörigen Strich durch die Rechnung, was die geplanten Winterfahrten anging, aber inzwischen nimmt es die Stadt wohl mit Humor. Denn ein plüschiger Geselle vertritt seine im Tunnel hängenden Gefährten am Blumberger Messestand. Nadine Götz von der Tourist-Info berichtet, dass sie von den Besuchern oft auf die Fledermäuse angesprochen werde – und aus dem vorweihnachtlichen Ärgernis inzwischen Werbung geworden ist. Neben der historischen Bahn wirbt die Stadt vor allem auch mit den Wanderwegen und der Wutachschlucht.

Der Schwerpunkt des Ferienland Schwarzwald liegt zwar auf Wandern, Mountainbiken und Familienferien, ein Herausstellungsmerkmal ist jedoch Urlaub für Pflegebedürftige und deren Angehörige. "Wir sind die erste Ferienregion deutschlandweit, die so etwas anbietet", sagt Jörg Lembeck von Ferienland Schwarzwald. "Es greifen die Systeme, die es auch zuhause gibt", erläutert er das Konzept. Die Pflegenden können sich im Urlaub eine Auszeit gönnen, wissen ihren Angehörigen aber gut betreut und dennoch in ihrer Nähe. Die Nachfrage für dieses Angebot sei vorhanden und werde vor allem im Demenzbereich immer relevanter, meint Lembeck.

Donaueschingen, Hüfingen und Bräunlingen präsentieren sich auf der CMT in diesem Jahr zum ersten Mal gemeinsam als Quellregion Donau, sagt Miriam Doering von der Tourist-Info Donaueschingen. Eine Kooperation zwischen Donaueschingen und Hüfingen habe es schon länger gegeben, durch das 2012 eröffnete Radwegenetz sei Bräunlingen zum weiteren Partner geworden, erläutert Doering.

Alle Informationen rund um den Schwarzwald gibt es zudem an einer großen Infotheke – die ganz traditionell mit Kuckucksuhren auf sich aufmerksam macht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: