Der SC Villingen hat in der Landesliga den Tabellenzweiten SC Pfullendorf mit 4,5:3,5 bezwungen und sich in der Spitzengruppe festgesetzt. Albert Rait brachte die Villinger mit einem überzeugenden Sieg mit 1:0 in Führung. Peter Dorner und Bernd Fugmann hatten schwierige Positionen zu verteidigen und schafften am Ende ein Remis. Remy Heimers verlor. Auch Dietmar Klostermann musste die Segel streichen. Sebastian Baur glich jedoch mit seinem sehenswert herausgespielten Sieg wieder aus. Den entscheidenden Punkt steuerte Viktor Mischin bei. Am Schluss reichte das Remis am Spitzenbrett von Agron Zymberi zum knappen Teamerfolg. In der Bereichsklasse gewann Villingen II mit 5:3 in Hornberg. Die dritte Mannschaft schlug Bräunlingen deutlich mit 5,5:2,5.