Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schwarzwald-Baar-Kreis LG Baar räumt in Villingen richtig ab

Von
Die erfolgreiche U16 des TV Villingen: Isabelle Ganter, Laura Rack Pia Volk, Sophia Kienzle, Laura Hennig und Johanna Kunze (von links). Foto: Junkel Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Helmut Junkel

61 Mädchen und nur 44 Jungs (U10 bis U16) aus fünf Vereinen des BLV-Kreises Schwarzwald-Baar stellten sich am vergangenen Samstag im Hubenloch-Stadion in Villingen dem Kreis-Schüler-Liga-Finale.

Bei schönem Herbstwetter war der TV Villingen ein guter Ausrichter, der mit der Unterstützung von 17 Kampfrichtern und 25 freiwilligen Helfern die Veranstaltung zügig abwickelte.

Als erfolgreichster Verein ging die LG Baar hervor. In den vier Klassen stellte der Verein jeweils drei Mannschaftssieger bei den Mädchen und Buben. Nur in der U16 der Mädchen und der U12 der Buben erkämpfte sich der TV Villingen den sicheren Sieg. Damit haben sich die Villinger U16-Mädchen der U16 und die Mädchen und Buben der LG Baar (U14) für die Badische-DSMM qualifiziert.

Die höchste Punktzahl erreichten die U12-Mädchen der LG Baar als Sieger mit 1065 Zählern vor dem TV Villingen mit 981 Punkten. Überlegen kam die LG Baar in der U14 auch mit 1048 und 297 Punkten vor dem TV Villingen zum Sieg. In der U16 gewann der TV Villingen mit 730 und 255 Punkten vor der DJK Villingen. Bei den Buben dominierte in der U14 die LG Baar mit der höchsten Punktzahl mit (1198 und 289) vor dem TV Villingen. Zum haushohen Sieg in der U12 kam der TV Villingen mit 1044 Zählern vor dem TuS Oberbaldingen (288), der aber beim Finale fehlte. Überlegen gewann die LG Baar in der U16 mit 996 Zählern vor dem TV Villingen (401).

In den absolvierten Disziplinen der Schüler-Liga des Mannschaftswettkampfes gab es einige gute Leistungen. So überzeugte die 15-jährige Anna Reisch (DJK Villingen) als Schnellste über 100 m in 13,30 Sekunden, im Hochsprung mit 1,53 m, im Weitsprung mit 4,88 m und im Kugelstoßen (3 kg/10,67 m). Drei Mal setzte sich in der W14 Johanna Kunze (TV Villingen) im Sprint (13,77 Sekunden), im Hochsprung (1,44 m) und im Weitsprung (4,65 m) durch.

Bei den Mädchen der U14 glänzte über 75 m Fenja Elisabeth Herr (LG Baar/11,30 Sekunden). In den beiden Altersklassen blieben noch neun Mädels unter den "magischen" zwölf Sekunden. Herr trumpfte mit 4,17 m im Weitsprung auf. Teamkameradin Alina Nacci war die Beste im Kugelstoßen (7,18 m). In der W12 verpasste Anja Simone (TV Villingen) im Weitsprung nur um zwei Zentimeter die vier Meter. Bei den U12-Mädchen sorgte die elfjährige Sina Kaufmann (LG Baar) über 50 m (8,24 Sekunden), im Hochsprung (1,23 m), im Weitsprung (3,73 m) und mit dem Schlagball (43,50 m) für die besten Leistungen des Tages beider Altersklassen.

Von den U16-Schülern blieben über 100 m die Jungs deutlich hinter der sehr guten Zeit des 15-jährigen Julian Engesser (LG Baar/11,72 Sekunden) zurück. Dieser glänzte auch im Weitsprung mit 5,52 m. Nur Teamkamerad Davide Saverino übertraf noch um einen Zentimeter die 5-Meter-Marke. Im Kugelstoßen (4 kg) kamen Engesser (10,34 m) und Christoph Rombach (LG Baar/10,24) über die zehn Meter

In der U14 dominierten Jan Horn und Niklas Huber (LG Baar). Über 75 m war Horn in 10,84 Sekunden etwas besser. Im Weitsprung lag Huber (4,20 m) um 13 Zentimeter vor Horn. Auch im Ballwurf trumpfte Huber mit 42,00 m auf. In der M12 warf Johannes Gummich (TV Villingen) den Ball 37 Meter weit. Im Hochsprung überquerte nur Huber 1,39 m. Horn ging als Sieger im Kugelstoßen (3 kg) mit 9,53 m hervor. Von der M12 war im Hochsprung mit 1,36 Meter Adrian Engstler zweitbester Springer. Im Weitsprung schlug Martin Kunze (4,27 m/TV Villingen) Huber.

Über 50 m gingen bei der M10 David Emanuel Molleker (LG Baar/8,35 Sekunden) und Marvin Schreiber (TV Villingen/8,39) als Zeitschnellste von der Bahn. Drei weitere TV-Jungs blieben unter der Marke von 8,6 Sekunden. Fast ebenbürtig waren im Weitsprung Schreiber (3,79 m), Felix Graf (M13/TV Villingen/3,77 m) und Molleker (3,71 m).

Den abschließenden 800 Meter-Lauf ließen die U16 Mädels und Buben aus. W13-Siegerin Aurelia Callenbach (3:06,83 Minuten) und Co. blieben deutlich über der Schallmauer von drei Minuten. Diese Grenze durchbrachen nur die Talente Carina Rothweiler (W11) in sehr guten 2:51,28 Minuten und Jolanda Kallabis (W 9/beide LG Baar/2:56,26). Bei den Buben der U14 lief der zwölfjährige Adrian Engstler (TV Villingen) in 2:41,17 Minuten die beste Zeit. Angenehm überraschte aber in der U12 Lukas Ehrle (TV Villingen/M10) mit der drittbesten Zeit von 2:51,10 Minuten.

Kreis-Schüler-Liga-Finale in Villingen

Dreikampf:

Schülerinnen W8: 1. Sophia Kaufmann 918, Punkte, 2. Lisa Riedmüller (beide LG Baar) 821, 3. Olaya Phol-Alonso (TV Villingen) 618, 4. Mara Horbelt (TV Furtwangen) 606.

Schülerinnen W9: 1. Jolanda Kallabis 939, 2. Anna Kiefl (beide LG Baar) 832, 3. Pauline Graf 821, 4. Kim Hofer (beide TV Villingen) 751.

Schüler M8: 1. Julius Stiepermann 761, 2. Alessio Ali (beide TV Villingewn) 591, 3. Marc Horbelt (TV Furtwangen) 533, 4. Luzian Heberle (LG Baar) 505.

Schüler M9: 1. Tobias Engstler (TV Villingen) 828, 2. Tobias Richter (LG Baar) 786, 3. Jörg Keller (DJK Villingen) 744, 4. Jim Hamberger (LG Baar) 576.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.