Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schwarzwald-Baar-Kreis Klostermeier lässt den Speer segeln

Von
Die Villinger machten bei den Regionalmeisterschaften in Tailfingen eine gute Figur. Foto: Heinrich Foto: Schwarzwälder-Bote

In Tailfingen fanden die Regionalmeisterschaften der Aktiven und der Jugend in den Einzeldisziplinen statt. Der TV Villingen war mit einer großen Gruppe von 19 Sportlern am Start.

Bei den Männern holte sich Tim Heinrich im Diskuswerfen mit 35,79 m den zweiten Platz, im Kugelstoßen wurde er Vierter mit 10,52 m. Luca Schlenker wurde Sechster im Kugelstoßen (9,77 m) und Siebter im Diskuswerfen (28,90 m). Gert Heinrich kam mit 7,99 m auf Rang acht im Kugelstoßen.

In der Altersklasse U20 gab es die ersten Titel. Benedikt Gummich gewann über 200 m in 25,23 Sekunden. Zudem wurde er jeweils Zweiter über 100 m (12,15 Sekunden) und 400 m (55,79 Sekunden). Den Lauf über 800 m gewann Tim Heinzelmann in 2:12,70 Minuten. Er wurde noch Zweiter im Speerwerfen mit 44,75 m und Dritter über 400 m (57,56 Sekunden). Lino Schanz gewann im Weitsprung mit 5,32 m. Weiter gab es Bronz über 100 m in 12,19 Sekunden und im Kugelstoßen mit 8,91 m. Michael Klostermeier gewann das Speerwerfen überlegen mit 51,34 m.

In der Altersklasse U18 holte sich Tim Schlenker den Titel über 1500 m in 4:43,83 Minuten. Zweiter wurde er über 400 m in 55,33 Sekunden. Paul Zucker wurde jeweils Dritter über 200 m (25,73 Sekunden) und 400 m (58,99 Sekunden). Jonas Kimmig belegte nach 26,95 Sekunden den vierten Rang über 200 m. Jannis Wagner wurde Vierter im Hochsprung (1,53 m), Fünfter im Diskuswerfen (25,14 m) und Siebter im Speerwerfen (28,37 m). Außer Konkurrenz zeigten die beiden Schüler Noah Dominguez-Nagel (2:25,53 Minuten über 800 m) und Tobias Gentner (9,83 m im Kugelstoßen und 25,03 m im Speerwerfen) gute Leistungen.

Bei den Mädels "hagelte" es in der U20 Titel. Franziska Schmitt gewann über 100 m (13,32 Sekunden), über 200 m (28,08 Sekunden) und im Weitsprung (4,93 m). Rebecca Rack holte sich den Titel über 400 m in 64,09 Sekunden. Zudem wurde sie Dritte im Hochsprung (1,38 m). Die U18-Jugendlichen hatten mit sehr starker Konkurrenz zu kämpfen. Rebecca Rack wurde über 400 m Zweite in 71,65 Sekunden. Fünfte Plätze gab es im Hochsprung (1,38 m) und im Speerwerfen (26,62 m). Isabelle Ganter holte sich im Diskuswerfen den dritten Platz mit 19,40 m. Rang vier sprang im Speerwerfen mit 26,96 m heraus. Elisabeth Klostermeier wurde in ihrem ersten Wettkampf 13. im Speerwerfen mit 16,38 m. Außer Konkurrenz zeigte Pia Volk ebenfalls gute Leistungen im Diskuswerfen (21,42 m) und im Speerwerfen (23,88 m). Zudem gewannen Franziska Schmitt, Laura Rack, Rebecca Rack und Pia Volk die 4 x 100-Meter-Staffel in 53,38 Sekunden.

 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading