Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schwarzwald-Baar-Kreis Jutta AufderHeide glänzt gleich in mehreren Disziplinen

Von
Mit Silber für die Anstrengungen in Zittau belohnt: Jutta Aufderheide Foto: Hieler Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Ottmar Heiler

Mitten im Sommer finden für fast alle Altersklassen nationale Meisterschaften in der Leichtathletik statt. Mit erfüllten Qualifikationsnormen konnten auch einige Schwarzwälder Athleten sich der zahlreichen Konkurrenz bei diesen Wettkampfhöhepunkten stellen.

Bei den deutschen Meisterschaften der Aktiven in Nürnberg startete der Donaueschinger Mittelstreckler Christoph Kessler. Im Trikot seines Vereins am Studienort, der LG Region Karlsruhe, musste er bereits im Vorlauf alles geben, um sicher das Finale zu erreichen. Mit 1:49,86 min kam er in seinem Rennen als Dritter hinter dem Favoriten Robin Schembera ins Ziel und freute sich auf den Endlauf, der einen Tag später ausgetragen wurde.

Nach einem recht langsamen Beginn nahm die Spitzengruppe in einem langen Spurt die Jagd nach den Medaillen auf. Kessler hatte auf der Zielgeraden das Pech, durch andere Läufer eingeschlossen zu sein. So blieb ihm als jüngstem Starter in diesem Finale nach starker Laufleistung nur der dennoch hervorragende 6. Platz.

Das Jenaer "Ernst-Abbe-Stadion" war Schauplatz der Deutschen Jugendmeisterschaften. Bereits im zeitigen Frühjahr hatte Jessica Plasch von der LG Baar/TB Löffingen sich für diesen Saisonhöhepunkt qualifiziert. Mit 21 Teilnehmerinnen waren die Meisterschaften in der Jugendklasse U18 sehr gut besetzt und auch das Niveau war in diesem Jahr besonders hoch.

Gleich mit ihrem ersten Wurf kam die Schwarzwälderin mit 45,68 m über die angestrebte 45-Meter-Marke. Im zweiten Versuch konnte sie sich auf 47,04 m steigern und damit den 15. Platz belegen. Ihr mit vollem Risiko absolvierter dritter Wurf landete im Netz.

Der Neustädter Dario Gregori stellte bei den Badischen Meisterschaften mit 11,13 sek eine neue Bestleistung über 100 m auf und sicherte sich die Fahrkarte für Jena. Diesmal waren die Bedingungen bei weitem nicht so gut. Mit 11,58 sek erreichte der aktuell schnellste Schwarzwälder in seinem Vorlauf der U20 die siebtbeste Zeit, die erwartungsgemäß nicht für das Finale der deutschen Topsprinter reichte.

Gleich drei Seniorensportler aus dem Schwarzwald nahmen an den Deutschen Meisterschaften für die verschiedenen Altersklassen in Zittau teil. Einen überlegenen Sieg im Hammerwerfen der W55 feierte Luzia Burgbacher vom LT Furtwangen. Mit 37,32 m konnte sie sich deutlich gegen ihre Konkurrentinnen durchsetzen. Ihre Überlegenheit unterstreicht, dass sie mit allen vier gültigen Versuchen den Wettkampf für sich entschieden hätte.

In der gleichen Altersklasse trat Jutta Aufderheide vom TV Villingen wie gewohnt in mehreren Disziplinen an. Die beste Platzierung glückte ihr im 300 m Hürdenlauf, den sie mit 60,78 sek mit dem Silberrang abschließen konnte. Über die kürzere Hürdendistanz von 80 m konnte sie ihre Leistung von den Baden-Württembergischen Titelkämpfen noch einmal kräftig steigern und mit 15,83 sek Rang 4 belegen. Zwei 6. Plätze gab es für die vielseitige Seniorensportlerin im Hochsprung mit 1,15 m sowie im ersten Vorlauf über 100 m mit 16,27 sek. Allerdings wurde sie durch eine Muskelverletzung stark gebremst.

Josef Konrad von der LG Baar/LV Donaueschingen nahm sich zwei Läufe aus dem Meisterschaftsprogramm vor. Über 1500 m schaffte er es auf den 6. Rang mit 5:29,75 min. Die erhoffte Medaille konnte er sich nach dem 5000- Meter-Lauf um den Hals hängen lassen. Mit 20:19,85 Minuten glückte ihm der Bronzerang.

 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading