Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schwarzwald-Baar-Kreis Corona-Krise: Fieberambulanz reduziert Öffnungszeiten

Von
Die Tennishalle in Schwenningen ist seit Ende März die Fieberambulanz der Region. (Archivfoto) Foto: Spitz

Schwarzwald-Baar-Kreis. Die Fieberambulanz passt ihre Öffnungszeiten dem gesunkenen Bedarf an und stellt den mobilen Corona-Fahrdienst im Landkreis ein. Weiterhin aber bleibe es bei der Bewältigung der Corona-Pandemie wichtig, dass von möglichst vielen Personen, die Symptome der Lungenkrankheit zeigen, Abstriche genommen werden, teilt das Landratsamt mit.

Die zentrale Abstrichstelle im Schwarzwald-Baar-Kreis ist die Fieberambulanz in der Tennishalle des Tennisclubs Schwenningen. Ab sofort ändern sich die Öffnungszeiten: Künftig hat die Fieberambulanz lediglich an den Werktagen geöffnet und am Wochenende sowie an Feiertagen geschlossen. Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags jeweils von 13 bis 16 Uhr. Auch an den Feiertagen Pfingstsonntag, 31. Mai, und Pfingstmontag, 1. Juni, sowie an Fronleichnam, Donnerstag, 11. Juni, ist die Ambulanz geschlossen.

Corona-Fahrdienst eingestellt

Für die Alten- und Pflegeheimeinrichtungen und die bewegungseingeschränkten Personen wurde durch die Kassenärztliche Vereinigung ein zusätzlicher mobiler Corona-Fahrdienst im Landkreis eingerichtet. Aufgrund der geringen Nachfrage werde dieser Fahrdienst zum 1. Juni eingestellt.

Bei Bedarf ist es möglich, dass diese Serviceleistung der Kassenärztlichen Vereinigung jederzeit wieder hochgefahren werden kann.

Nur durch eine konsequente Testung der Verdachtsfälle sei es weiterhin möglich, Infektionsketten zu unterbinden und die Verbreitung des Virus zu verlangsamen. Deshalb gilt der Appell des Gesundheitsamtes sowie der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) an die Bürger, bei auftretenden Symptomen die Fieberambulanz in Schwenningen aufzusuchen. Symptome können sein: Temperatur oder Schüttelfrost, Husten, Hals- und Gliederschmerzen, Geschmacks- oder Geruchsstörungen, Durchfall, Atemnot oder ähnliches, Kontakte mit Corona-Erkrankten und Verschlimmerung von Symptomen der Personen, die sich in Quarantäne befinden. Für die Fieberambulanz gibt es eine Ausschilderung.

Der Ablauf in der Fieberambulanz ist wie in einer Arztpraxis organisiert, das heißt, dass zwei Ärzte sowie medizinisches Hilfspersonal vor Ort sind. Es ist eine Überweisung durch den Hausarzt erforderlich.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.