Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schwarzwald-Baar-Kreis Auch die Pädagogik steht im Mittelpunkt

Von
Eine sehr positive Halbjahresbilanz der Donaueschinger SG DJK/SSC zogen (von links) die Vereinsvorsitzenden Siggi Held (DJK) und Frank Jarsumbek (SSC) sowie die Jugendkoordinatoren Walter Fürderer (DJK) und Markus Böll (SSC). Foto: Wild Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Georg Wild

Mit rund 160 Schülern und Jugendlichen, die mit neun Mannschaften an den Verbandsspielen teilnehmen, zählt die Spielgemeinschaft DJK/SSC Donaueschingen zu den größten Jugendabteilungen im Bereich des Bezirks Schwarzwald.Dazu kommen in den beiden Donaueschinger Fußballclubs die E- und F-Junioren sowie die Bambini mit nochmals zusammen 170 Nachwuchsfußballern in insgesamt 13 Mannschaften.

Unter der Führung der Jugendleiter Josef Remlinger (DJK) und Günter Joachimsthaler (SSC) sowie der Jugendkoordinatoren Walter Fürderer (DJK) und Markus Böll (SSC) kümmern sich über 50 Trainer und Betreuer um die Förderung des Nachwuchses in der Donaustadt. Im Blickpunkt stehen dabei vor allem die A-, B- und C-Junioren, die allesamt in der Landesliga – somit in der zweithöchsten Spielklasse innerhalb des südbadischen Fußballverbandes – angesiedelt sind. Die durchweg respektablen Tabellenplätze nach Abschluss der Vorrunde belegen die seit drei Jahren sehr erfolgreiche Kooperation zwischen den beiden Fußballvereinen.

So gingen die A-Junioren mit drei Punkten Vorsprung vor Tiengen als Herbstmeister in die Winterpause und streben den Aufstieg in die Verbandsliga an. Die B1-Jugend liegt als Aufsteiger auf einem beachtlichen sechsten Rang, während die C1 die Vorrunde mit dem fünften Platz unter den 13 Mannschaften aus den Bezirken Bodensee, Hochrhein und Schwarzwald abschloss. Ebenfalls "Halbzeitmeister" wurden die B2- und die E2-Junioren. Auch der dritte Rang der D1-Jugend in der Bezirksliga ist durchaus erwähnenswert. Etliche Spieler nehmen zusätzlich am DFB-Stützpunkttraining teil.

Mittlerweile laufen bei der Spielgemeinschaft DJK/SSC bereits die Vorbereitungen auf die Rückrunde und die nächste Spielsaison. So trafen sich dieser Tage im SSC-Clubheim die Verantwortlichen der beiden Vereine mit den Vorsitzenden Siggi Held (DJK) und Frank Jarsumbek (SSC) an der Spitze, um frühzeitig die Weichen für die Saison 2012/13 zu stellen und die organisatorische Ausrichtung der SG weiter voranzutreiben. Dabei will man weiterhin allen jungen Spielern – in der Spitze wie in der Breite – eine solide Basis bieten. Im Hinblick auf die Zukunft soll verstärkt in die Ausbildung der Trainer und Betreuer investiert werden, damit man in sportlicher und pädagogischer Sicht den gestellten Anforderungen gerecht wird.

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.