Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schwarzwald-Baar-Kreis 86 neue Coronavirus-Fälle gemeldet

Von
Die Neuinfektionen verteilen sich auf 14 Städte und Gemeinden des Landkreise. Foto: Pixabay

Die Corona-Infektionen steigen weiter. Das Gesundheitsamt meldet 86 neue Fälle im Schwarzwald-Baar-Kreis.

Schwarzwald-Baar-Kreis - Bei der Sieben-Tages-Inzidenz, die das Landesgesundheitsamt mit 195,3 (Stand Donnerstag, 16 Uhr) angibt, deutete sich zwar eine leichte Entspannung an. Trotzdem zählt der Landkreis zu denen, mit den höchsten Inzidenzwerten im Land. Deshalb sollen an diesem Freitag bei einer Pressekonferenz des Landratsamts strengere Regeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie verkündet werden.

Bereits am Donnerstag wurde bekannt, dass in Corona-Hotspots Bürger künftig nachts nur noch mit triftigen Gründen das Haus verlassen dürfen. Die baden-württembergische Landesregierung einigte sich auf nächtliche Ausgangsbeschränkungen in Kreisen mit mehr als 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche, teilte das Staatsministerium mit. Dieser Wert war im Schwarzwald-Baar-Kreis in den vergangenen Tagen mehrfach überschritten.

Ein weiterer Todesfall

Am Donnerstag wurden 2049 Fälle gemeldet, die bereits wieder gesund sind (+ 56 zum Vortag). Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle liegt aktuell bei 2878 (+ 86), die Genesenen sowie 59 Todesfälle (+ 1) sind hierin enthalten. Derzeit sind somit 770 Personen (+ 29) mit Covid-19 infiziert. Die Neuinfektionen verteilen sich auf 14 Städte und Gemeinden des Landkreises: Villingen-Schwenningen (47), Donaueschingen (13), Bad Dürrheim (1), Bräunlingen (2), Brigachtal (2), Furtwangen (7), Königsfeld (2), Niedereschach (3), Schönwald (2), Schonach (1), St. Georgen (2), Triberg (1), Tuningen (2) sowie Vöhrenbach (1). Im Schwarzwald-Baar-Klinikum befinden sich 67 am Coronavirus erkrankte Personen. Laut DIVI-Intensivregister sind derzeit 17 Intensivbetten frei. Neun Corona-Patienten werden intensivmedizinisch behandelt. Invasiv beatmet wird derzeit niemand (Stand Donnerstag, 10 Uhr).

Abstrichzentrum

Das Corona-Abstrichzentrum für den Schwarzwald-Baar-Kreis in Schwenningen, Brandenburger Ring 150, für symptomlose Personen, ist das nächste Mal am Samstag von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Es handelt sich um ein reines Abstrichzentrum. Am Mittwoch wurde dort von 178 Personen ein Abstrich genommen.

Drei Hotlines

Auch weiterhin ist die Corona-Hotline des Gesundheitsamts für gesundheitliche Fragen zum Coronavirus für Bürger unter Telefon 07721/ 9 13 71 90 oder per E- Mail: gesundheitsamt@Lrasbk.de erreichbar. Zusätzlich ist eine Hotline für Fragen zur Corona-Verordnung geschaltet, Telefon 07721/9 13 76 70. E-Mail ordnungsamt@ Lrasbk.de.

Fragen entstehen auch zum Thema "Reiserückkehr". Hierzu wurde eine Hotline für Reiserückkehrer unter Telefon 07721/9 13 76 79 eingerichtet. E-Mail: Reiserueckkehrer@ Lrasbk.de

Artikel bewerten
8
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.