Weiterhin gilt die Pflicht, beim Einkaufen einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. (Symbolfoto) Foto: Pfeil

Zahl der bestätigten Corona-Fälle steigt um 103. Aktuell an Covid-19 erkrankt sind 416 Menschen im Landkreis. Inzidenz am Samstag bei 132,2.

Schwarzwald-Baar-Kreis - Das Gesundheitsamt meldete auch am Wochenende die aktuellen Zahlen zur Verbreitung des Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Demnach stieg die Zahl der bestätigten Corona-Fälle in der Region am Wochenende um 103 Fälle - zunächst von Freitag auf Samstag um 51 auf 1462 und von Samstag auf Sonntag um weitere 52 Fälle auf 1514. Am Sonntag wurden 1061 Personen gemeldet, die bereits wieder gesund sind (+50 Fälle zum Freitag). Weiterhin sind 37 Todesfälle (+0) zu beklagen. Somit liegt die Zahl der aktuell an Covid-19 Infizierten bei 416 Personen (+52 im Vergleich zum Freitag).

Laut Landesgesundheitsamt lag die Sieben-Tages-Inzidenz für den Schwarzwald-Baar-Kreis bei 132,2 (Stand: Samstag, 16 Uhr).

185 Abstriche am Samstag

In dem zentralen Corona-Abstrichzentrum am Standort Hallerhöhe in Schwenningen wurde am Samstag von 185 Personen ein Abstrich genommen.

Die am Wochenende 103 neu registrierten Fälle verteilen sich auf 14 Städte und Gemeinden im Landkreis: Villingen-Schwenningen (51), Donaueschingen (10), Bad Dürrheim (2), Blumberg (1), Bräunlingen (3), Brigachtal (2), Dauchingen (3), Furtwangen (4), Hüfingen (8), Königsfeld (3), Mönchweiler (1), St. Georgen (7), Triberg (4) und Vöhrenbach (3).

Die betroffenen Personen sind auf Anordnung des Gesundheitsamtes zu Hause isoliert.

Das zentrale Corona-Abstrichzentrum der Kassen­ärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) für den Schwarzwald-Baar-Kreis am Standort Hallerhöhe in Schwenningen, Brandenburger Ring 150, für symptomlose Personen, ist am Montag von 13 bis 16 Uhr geöffnet. Es handelt sich um ein reines Abstrichzentrum.

Auch weiterhin ist die Corona-Hotline des Gesundheitsamtes für gesundheitliche Fragen zum Coronavirus für Bürger unter Telefon: 07721/9 13 71 90 geschalten (Mail: gesundheitsamt@Lrasbk.de). Zusätzlich ist eine Hotline für Fragen zur Corona-Verordnung geschalten, Telefon: 07721/9 13 76 70 (Mail: ordnungsamt@Lrasbk.de). Fragen entstehen auch zum Thema "Reiserückkehr". Hierzu wurde jetzt eine Hotline für Reiserückkehrer unter Telefon: 07721/9 13 76 79 eingerichtet (Mail: Reiserueckkehrer@Lrasbk.de). Die Hotlines sind erreichbar am Montag von 8 bis 11.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: