Gerade im Zusammenhang mit der Coronapandemie geistern zahlreiche Falschmeldungen durchs Internet. Doch viele Deutsche erkennen diese nicht als solche. Und rechtliche Einschränkungen gibt es hierzulande bisher kaum.

Da sind Meldungen über Annalena Baerbocks vermeintlich fehlenden Uni-Abschluss. Oder die Verschwörungstheorie von Bill Gates, der durch die Corona-Impfungen die Menschheit dezimieren will. Im Netz kursieren zahlreiche solcher Falschmeldungen. Doch wie gut sind die Menschen in Deutschland eigentlich darin, solche Fake News von seriösen Meldungen zu unterscheiden? Und was wird getan, um die Verbreitung von Hass, Hetze und falschen Informationen besonders in den sozialen Medien zu stoppen? Das erklärt in dieser Folge des Podcasts Erik Raidt, stellvertretender Ressortleiter Leben.

Egal ob im Auto, in der Stadtbahn oder zuhause auf dem Sofa: Ab 17 Uhr steht der Podcast für Sie zum Abrufen bereit – und begleitet Sie in den Feierabend. Hier geht es zu allen Podcast-Folgen: https://www.schwabo.de/feierabend
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: