Die Schulsozialarbeit und Arbeit an der Grundschule Obernheim (Archivfoto) waren Thema im Gemeinderat Obernheim. Foto: Zahner

Über die Schulsozialarbeit und die Arbeit in der Grundschule haben Nadja Damang und Brigitta Maurer den Obernheimer Gemeinderat wie den Kirchengemeinderat informiert – und hatten entgegen dem Trend auch Erfreuliches zu berichten.

Über die Schulsozialarbeit in Obernheim hat Nadja Damang vom Diasporahaus Bietenhausen berichtet. Es sei eine gute Entscheidung des Gemeinderats gewesen, den Umfang der Schulsozialarbeit zu diesem Schuljahr von zehn auf 20 Prozent zu erhöhen. Somit sei für sie eine kontinuierliche Arbeit an zwei Tagen vor Ort möglich. „Das hat ganz schön Druck rausgenommen“, so Damang. „Jetzt habe ich mehr Zeit.“