Von Corona-Tests soll die Schulöffnung am Montag begleitet werden. Foto: dpa/Frank Rumpenhorst

Am Montag beginnt wieder der Präsenzunterricht für Grundschüler und Fünft- und Sechstklässler – ein umstrittener Schritt. Einige Schulen weichen dabei ab vom Kurs des Kultusministeriums.

Stuttgart - Trotz der Maßgabe des Kultusministeriums zur Einführung des vollen Präsenzunterrichts werden mindestens zwei weiterführende Schulen in Baden-Württemberg von Montag an für ihre fünften und sechsten Klassen einen tageweisen Wechselunterricht anbieten. Beide Schulen sind mit ihren zuständigen Regierungspräsidien darüber in einem Prozess der Abstimmung, hieß es im Friedrich-Schiller-Gymnasium (FSG) in Marbach am Neckar sowie im Gymnasium von Schönau im Schwarzwald.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€