Die Fünftklässler in ihren schicken PG-Pullis und Bürgermeister Davide Licht.Foto: Progymnasium Foto: Schwarzwälder Bote

Schule: Miroslav, Ilyas und Teresa vom Progymnasium stellen ihr Energiesparprojekt vor

Burladingen. Einige Schüler der Klasse 5a des Progymnasiums Burladingen haben Bürgermeister Davide Licht besucht. Teresa Baur, eine der teilnehmenden Schülerinnen, hat darüber einen Bericht für die Zeitung geschrieben.

Sie schreibt: Wir – Miroslav, Ilyas und Teresa – waren zur Vorstellung unseres Energiesparprojekts "Mach es wie der Eisbär" ins Rathaus der Stadt Burladingen eingeladen. Dort durften wir Herrn Licht persönlich treffen. Dabei waren auch unsere Klassenlehrerin Frau Seidl und unser Kunst- und Medienlehrer Herr Hermann. Unser Projekt "Mach es wie der Eisbär" bedeutet: Energie sparen, wo es nur geht! Zum Beispiel: Lieber duschen anstatt baden, das Ladegerät ausstecken, wenn das Handy geladen ist, beim Zähneputzen kein Wasser laufen lassen, beim Kochen den Topf mit einem Deckel abdecken.

Es gibt viele Möglichkeiten, Energie einzusparen. Herr Licht erzählte wie seine Umsetzung des Energiesparprojekts aussieht, und er fragte uns, was wir uns für die Zukunft mit unserem Projekt wünschen würden. Die Antwort darauf war: "Dass sich jeder daran hält." Denn den Eisbären schmilzt das Polareis weg, und es wäre schön, wenn es auch in Zukunft noch Eisbären geben würde.

Als Geschenk erhielt der Bürgermeister einen PG-Schulpulli und den Energiespar-Eisbär, den Catherine aus unserer Klasse gezeichnet hatte. Außerdem haben wir noch unsere Wünsche für die Freizeitgestaltung in Burladingen geäußert. Der Bürgermeister versucht, diese zu ermöglichen. Wir danken ganz herzlich für die Einladung!