Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Wohnen im neuen Wiesenbauernweg

Von
Die Arbeiten im Baugebiet laufen, die Versorgungsleitungen mit Hausanschlüssen sind in der geschotterten Trasse verlegt.Foto: Ziechaus Foto: Schwarzwälder Bote

Es tut sich was im neuen Baugebiet "Bergacker IV" in Tennenbronn. Dort liegen alle Versorgungsleitungen mit Hausanschlüssen in der geschotterten Trasse. Und auch der Name für die neue Stichstraße steht fest: Sie wird Wiesenbauernweg heißen.

Schramberg-Tennenbronn. Auf der Trasse im Baugebiet füllen zwei große Bagger letzte Gräben auf, in denen die Hausanschlüsse verlegt sind. Abwasserkanal, Wasserversorgung, Leitungen für Gas und Strom sowie Leerrohre für Glasfaser sind in Sand verlegt und mit Schotter abgedeckt.

Die Einlaufschächte für Regenwasser sind auch an den Rändern der Straßen "Auf dem Berg" und "Am Sonnenberg" gesetzt. Dort werden gerade für die bestehenden Wohnhäuser Gasanschlüsse verlegt. Wenn diese Arbeiten demnächst abgeschlossen sind, sollen die Randsteine gesetzt werden, kündigte der Bauleiter an.

Trotz der laufenden Arbeiten wirkt das gesamte Baugelände schon sehr aufgeräumt. Damit könnte das vom Ortschaftsrat erhoffte Ziel mit der Fertigstellung der Erschließung bis Ende Oktober erreicht werden. Erst dann könne man mit der Abrechnung für die Erschließung durch die Baufirma Bantle die Kosten für die künftigen Bauplätze berechnen.

Der Ortschaftsrat entschied sich einstimmig für Wiesenbauernweg als Name für die neue Straße im Wohngebiet. Aus mehr als 60 Vorschlägen aus der Bevölkerung hatten die Räte reichlich Auswahl für die Benennung. Von Sonnenwiese über Geiergasse, Buckelweg, Christian-Günter-Straße, Moosmännleweg bis Hubblick reichten die Anregungen der Bürger. Ein Gremium hatte im Vorfeld Doppelungen und alle "sonnigen" Namen aussortiert, sodass letztlich über zehn Vorschläge zu entscheiden war.

Jeder Ortschaftsrat konnte für seine Favoriten zehn, sechs und drei Punkte vergeben. Mit insgesamt 62 Punkten lag der Wiesenbauernweg mit weitem Abstand vorne, gefolgt vom Waldblick (34 Punkte), Schächleblick (26), Panoramablick und Josef-Kaltenbacher-Straße (jeweils 19 Punkte). Ohne einen Punkt ganz abgeschlagen blieben Geierweg und Hummelwiesenweg.

Am Sonnenberg werden die bestehenden Häuser von unten auf der rechten Seite künftig mit Nummer 2 bis 12 geführt mit dem bisher unbebauten Grundstück Nummer 14; die künftigen neuen Gebäude links am Hang im "Bergacker IV" werden von 1 bis 11 nummeriert. Dadurch werde eine "klare und unmissverständliche Zuordnung geschaffen", so Stadtplanung-Abteilungsleiter Bent Liebrich.

Über diese Zuordnung werden alle Betroffenen informiert, außerdem Polizei, Rettungsdienste und das Landratsamt, das die Angaben für Navigationssysteme aktualisieren werde.

Artikel bewerten
3
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Premium-Artikel lesen und Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren richtigen Namen (Vor- und Nachname), Ihre Adresse und eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link.

Ihr Passwort können Sie frei wählen. Der Benutzername ist Ihre E-Mail-Adresse.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

loading