Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Woher kommt mein Name: Walter

Von

Schramberg - Der Name Walter kommt in Deutschland 94.000 Mal vor und nimmt Rang 37 unter den häufigsten Familiennamen ein. Er geht auf den germanischen Rufnamen zurück, der sich im Mittelalter zu einem Familiennamen kristallisierte.

Andere Schreibweisen sind Walther (Osten) und die niederdeutsche Form Wolter (Norden). Entlang der deutsch-niederländischen Grenze ist Wolters vorherrschend.

Der Rufname Walter setzt sich aus den Wortstämmen waltan "herrschen" und heri "Heer, Kampfverband" zusammen. Im Rufnamen Harald liegen die beiden Elemente genau in umgekehrter Reihenfolge vor ("heri-walt"). Frühe Nennungen finden sich viele. 1314 wird in Rottweil ein "Henricus dictus Waltherus" genannt, wobei unklar bleibt, ob es sich schon um einen Familiennamen handelt.

In einer Urkunde aus dem Jahr 1473 wird ein "Kaspar Walter, Rottweil" genannt. In Langenschiltach und Evangelisch-Tennenbronn taucht die Familie spätestens in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts auf. Auf dem – katholisch gebliebenen – Gebiet der Herrschaft Schramberg tritt die Familie hingegen nicht in Erscheinung.

Artikel bewerten
9
loading

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.