Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Woher kommt mein Name: Trautwein

Von

Schramberg - Der Familienname Trautwein kommt in Deutschland etwa 3400-mal vor. Er ist an mehreren Orten unabhängig voneinander entstanden, weshalb es auch heute noch mehrere "Nester" mit Trautwein-Familien gibt. Dazu gehören neben dem Allgäu, dem Karlsruher Raum, dem Speckgürtel von Stuttgart und dem Landkreis Alzey-Worms auch Schiltach und Umgebung.

Mit dem Schiltacher Schmied Caspar Treutwein taucht der erste Namensträger auf dem Gebiet des heutigen Landkreises Rottweil auf. Er wird erstmals 1545 erwähnt, seine Herkunft ist unbekannt. In den ersten Generationen sind die Trautwein vor allem Schmiede und Wirte, später setzte sich der Beruf des Rotgerbers durch. Auch das Modehaus Trautwein hat seine Ursprünge in der Gerberei. Zurückzuführen ist der Familienname auf den germanischen Rufnamen Trutwin, eine Zusammensetzung aus althochdeutsch trut "lieb, traut" und wini "Freund" – im Sinne von "trauter Freund".

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.