Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Woher kommt mein Name: Staiger

Von

Schramberg - Der Familienname Staiger kommt in Deutschland etwa 4000-mal vor. Er ist in dieser Schreibweise typisch baden-württembergisch; knapp drei Viertel aller deutschen Staiger kommen von hier. Klarer Schwerpunkt ist der Landkreis Rottweil. Die Steiger mit "e" sind mit circa 7000 Namensträgern nicht nur häufiger, sondern deutschlandweit auch gleichmäßiger verbreitet.

Der Name ist ein Wohnstättenname für jemanden, der an einer Steige, also an einem Anstieg oder steilen Pfad, wohnte.

Im Hornberger Lagerbuch aus dem Jahr 1491 ist ein Heinrich Steig auf dem Reichenbacher Sägehof genannt. In den Musterungslisten für das Amt Hornberg von 1589 finden sich Namensträger in Hornberg, Gutach und Kirnbach. Das gegen Mitte des 16. Jahrhunderts angelegte und regelmäßig ergänzte Urbar des Rochus Merz verzeichnet dann Namensträger auch in der Schramberger Gegend, vor allem in Tennenbronn, wo die Staiger besonders häufig auftraten, aber auch in Mariazell, Lauterbach und Aichhalden.

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.