Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Woher kommt mein Name: Springmann

Von

Schramberg. Der Familienname Springmann kommt in Deutschland knapp 2000-mal vor. Ein Großteil der Namensträger lebt in Baden-Württemberg. Sehr zahlreich sind sie im mittelbadischen Raum um Achern und besonders in Kappelrodeck. Aber auch in den Landkreisen Rottweil und Freudenstadt sind sie häufig. Die heutigen Springmann in der Schramberger Gegend sind auf mehrere Zuzüge aus dem Badischen zurückzuführen, wobei diese frühestens im 18. Jahrhundert erfolgten.

Sehr frühe Namensträger gibt es in Reinerzau; ein Jakob Springmann ist in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts auf dem dortigen Hanselesbauernhof genannt. In einer Amtsrechnung von 1572 wird ein Michael Springmann in Kaltbrunn erwähnt – anlässlich seiner Eheschließung mit der Lauterbacherin Magdalena Reuter, die sich in diesem Zuge von der Leibeigenschaft freikauft. Der erste Namensträger war der "am Spring", also an der Quelle Wohnende. Es ist folglich eine ähnliche Namensbildung wie bei den Moosmann erkennbar.

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.