Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Woher kommt mein Name: Schwehm

Von

Schramberg - Der Familienname Schwehm, selten auch Schwem, kommt in Deutschland heute etwa 600-mal vor und konzentriert sich sehr deutlich auf Kaiserslautern und Umgebung. Einzelne Vorkommen gibt es in anderen Gegenden, unter anderem nördlich und nordöstlich von Dresden und im Norden von Kassel.

Geographischer Schwerpunkt der Schwehm war auch vor über 300 Jahren schon die Pfalz. In Erfenbach, heute ein Vorort von Kaiserslautern, lebte um 1700 ein Nikolaus Schwehm, im nur sechs Kilometer entfernten Otterberg saß zur selben Zeit ein Laurentius Schwem.

Die Familiennamen Schweim, Schweimer, Schwem(er) und eben auch Schwehm lassen sich auf mittelhoch- und -niederdeutsch sweimen (schweben, schweifen, umherstreifen) zurückführen. Der erste Namensträger – vor vielen Hunderten von Jahren – mag also ein Umherziehender oder unstet Umherschweifender gewesen sein.

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.