Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Woher kommt mein Name: Reiner

Von

Schramberg - Der Familienname Reiner kommt in Deutschland ungefähr 6500-mal vor und ist damit recht häufig. Auch im Elsass ist der Name verbreitet.

Es ist ein patronymischer Name und vom germanischen Rufnamen Regin-her, Rein-her (wörtlich "Rat des Heeres") abgeleitet (vergleichbar mit Reinhard, Reinhold). Reiner ist in ganz Süddeutschland gut belegt, besonders stark auch in Bayern (Straubing, Dillingen, Donau-Ries), dort auch in der Variante Rainer, die außerhalb Bayerns eher selten ist. In Baden-Württemberg ist der Name besonders stark vertreten in der Gegend südlich und westlich von Heilbronn, aber auch im Schwarzwald-Baar-Kreis, um Tuttlingen herum und etwas schwächer im Kreis Rottweil.

Eine Margerethe Reiner ist um 1540 mit dem Lauterbacher Bauern und Lehensträger Georg Glenz verheiratet. Auch in der Triberger und Gutacher Gegend gibt es schon früh Reiner. In Schonach wirtschaftet 1608 ein Georg Reiner. Viele der Reiner im Schramberger Raum dürften den Maurer Hans Georg Reiner (verheiratet mit Maria Rapp) unter ihren Vorfahren haben. Hans Georg zog 1762 von Nußbach nach Lauterbach.

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.