Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Woher kommt mein Name: Rapp

Von

Schramberg - Der Familienname Rapp tritt mit mehr als 15.000 Namensträgern recht oft in Deutschland auf, in Baden-Württemberg gehört er sogar zu den häufigsten Namen überhaupt.

Der Landkreis Rottweil ist ein Schwerpunkt des Namens, hier insbesondere Eschbronn. Aber auch in den Landkreisen Göppingen und Biberach ist der Familienname Rapp häufig verbreitet.

Der Name ist an mehreren Orten unabhängig voneinander entstanden. Zu seiner Entstehung gibt es gleich mehrere Erklärungsversuche. Der Namensforscher Josef Karlmann Brechenmacher (1877 bis 1960) stellt ihn zum alten Vornamen Rappo (vgl. Rapold). Der Name Rapp könnte aber auch als verhärtete Form von "Rabe" entstanden oder von einem Hausnamen "zum Raben" abgeleitet sein.

Im Jahr 1441 wird ein Conrad Rapp als Bauer und Stabsvogt auf dem Mönchhof (heute zur Stadt Königsfeld gehörig) genannt. Die allermeisten Rapp, die in der Schramberger Gegend leben, dürften Conrad als ihren Vorfahren haben. Auf dem Mönchhof und dem benachbarten Mühllehen waren die Rapp noch über mehrere Jahrhunderte ansässig.

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.