Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Woher kommt mein Name: Munz

Von

Schramberg - Der typisch baden-württembergische Familienname Munz kommt in Deutschland etwa 5000 Mal vor. Er kommt insbesondere im Bereich zwischen Waiblingen, Crailsheim und Heidenheim vor, ist aber auch im Kreis Rottweil überdurchschnittlich vertreten. Das liegt vor allem an Namensträgern mit Waldmössinger Wurzeln.

Ein Balthasar Muntz von dort heiratete im Jahr 1620 die Aichhalderin Catharina Haas. Er dürfte der Stammvater der meisten Munz in der weiteren Schramberger Umgebung sein. Eine Verwandtschaft mit in Hochmössingen und Gruol beheimateten Münzer ist nicht auszuschließen. Die Münzer wurden nicht selten auch "Muntz" geschrieben. Der Name Munz kann von einer Koseform der germanischen Rufnamen Muno oder Mundo abgeleitet werden.

Sollte es aber einen Zusammenhang zwischen den – in der Gegend deutlich früher aufscheinenden – Münzer und den Munz geben, kann die Erklärung auch eine ganz andere sein: Dann war der erste Namensträger jemand, der mit Münzprägung zu tun hatte oder Münzen wechselte.

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.