Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Woher kommt mein Name: Marte

Von

Schramberg - Der Familienname Marte kommt in Deutschland ungefähr 500-mal vor. Ein Großteil der heutigen Namensträger lebt in der Schramberger Gegend. Der Name ist eine eigentümliche regionale Abwandlung des Vornamens Martin (für andere, ebenfalls meist dialektbedingte Varianten in anderen Gebieten vergleichbar beispielsweise mit Mertens, Merten, Märtin, Martini). Dem ursprünglich lateinischen Rufnamen Martinus stand der Kriegsgott Mars Pate.

Der Rufname wurde im Mittelalter europaweit gebräuchlich vor allem durch die Verehrung des heiligen Martin, Bischof von Tours im 4. Jahrhundert. So nimmt nicht Wunder, dass der Familienname auch in anderen Ländern weit verbreitet ist. In Frankreich ist Martin der mit Abstand häufigste Familienname. Auch in der französischsprachigen Schweiz sind die Martin stark vertreten. Die Marte in der Schramberger Gegend lassen sich mehrheitlich auf den Aichhalder Bauern Martin Marte (circa 1615 bis 1656) zurückführen. Da um 1560 noch keine Marte in der Herrschaft Schramberg nachzuweisen sind, ist von einer "Einwanderung" aus der Umgebung im späteren 16. Jahrhundert auszugehen.

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.