Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Woher kommt mein Name: Lamprecht

Von

Schramberg - Der Familienname Lamprecht kommt zusammen mit seiner Variante Lambrecht in Deutschland mehr als 10 000-mal vor und ist damit ziemlich häufig. Er ist kein typisch baden-württembergischer Name, sondern tritt flächendeckend im ganzen deutschen Sprachraum auf, stark auch in Österreich. Er ist an zahlreichen Orten unabhängig voneinander entstanden.

In Baden-Württemberg erkennt man eine gewisse Häufung in der Schramberger Gegend, bei Lamprecht stärker ausgeprägt als bei der Variante mit "b". Der Grund für die Häufung ist, dass sich der Name hier früh etabliert hat. In Sulgen werden 1549 auf "Peter Schuemachers Lehen" ein Mathis Lamprecht genannt und ein Heinrich, wahrscheinlich Vater des Ersteren. Schon 1532 zahlt laut einer Schramberger Amtsrechnung ein Michel in Sulgen "Roggenzinsen".

Der Familienname geht auf den alten deutschen Rufnamen Lamprecht zurück, eine Nebenform von Lambert (vergleichbar mit Albrecht/Albert oder Ruprecht/Rupert). Nach dem Namensforscher Hans Bahlow († 1982) stand dem Vornamen seinerseits die althochdeutsche Wortkombination "lant-beraht" Pate ("Land, Gegend" und "hell, glänzend, strahlend, berühmt", also "der im Lande Glänzende").

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.