Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Woher kommt mein Name: Keck

Von

Schramberg - Der Familienname Keck kommt in Deutschland flächendeckend gut 9000-mal vor. Schwerpunkte sind der Landkreis Heidenheim, das Oberallgäu und der Nordschwarzwald. Besonders häufig ist der Name im Landkreis Calw.

Keck ist ein ehrender Übername für einen lebhaften, entschlossenen, mutigen Menschen. Die eher negative Nebenbedeutung von "keck" im Sinne von "frech, vorlaut" gab es in der Epoche der Familiennamensentstehung noch nicht. Auf einem Stein in der Oberiflinger Kirche wird der 1372 gestorbene Pfarrer Johannes Keck genannt. Die Kecks sind auch später dort noch vertreten, darüber hinaus in Huzenbach, Klosterreichenbach, aber auch im katholischen Empfingen.

Relativ viele Namensträger des 17. Jahrhunderts waren Kastenknechte, Müller oder Bäcker, eine Tradition, die sich in manchen Familienzweigen bis ins 20. Jahrhundert hielt. Auf dem Gebiet der Herrschaft Schramberg wird 1578 ein Ambrosius Keck erwähnt, ohne erwähnenswerte Spuren hinterlassen zu haben.

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.