Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Woher kommt mein Name: Herzog

Von

Schramberg - Der Familienname Herzog kommt in Deutschland flächendeckend um die 30.000-mal vor und gehört damit zu den 200 häufigsten.

In Baden-Württemberg ist er im Raum Heidelberg besonders stark – und in der Gegend um Schramberg. Wie schon bei den King angesprochen, verweist der Name auf eine Beziehung zu einem Adligen oder dessen Besitz. Im Schiltacher Lagerbuch von 1491 heißt es zu einem Gütlein im Eselbach "hant der Hertzog gehapt". Das Haus Württemberg, damals Herr über Schiltach, war noch nicht in den Herzogstand erhoben, darauf kann sich die Aussage also nicht beziehen. Die früheren Besitzer hingegen, die Herzoge von Urslingen, waren zu diesem Zeitpunkt längst verarmt. Der Eintrag 1491 ist eine frühe Nennung des Familiennamens, möglicherweise zwei, drei Generationen vorher mit Bezug auf die Herrscherfamilie der von Urslingen entstanden.

Im Schramberger Urbar von 1549 sind zahlreiche Namensträger erwähnt, im Göttelbach, auf dem Lienberg (Sulgen) und im Sulzbach (Lauterbach). Auch in Weiler sind zu dieser Zeit schon Herzog-Familien sesshaft.

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.