Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Woher kommt mein Name: Haaser

Von

Schramberg - Der Familienname Haaser kommt in Deutschland etwa 500-mal vor. Es gibt nur wenige "Namensnester". Neben der Bautzener Gegend und dem Bayerischen Oberland südöstlich des Schliersees bis ins österreichische Kufsteingebiet sind dies noch Schenkenzell und Zell im Harmersbach. Die Namensträger im mittleren Schwarzwald dürften miteinander verwandt sein, auch wenn dies angesichts der lückenhaften Quellenlage nicht in jedem Fall belegbar ist. Die anderen Haaser sind sicherlich unabhängig davon entstanden.

Mit Peter Haaser, der 1797 aus Harmersbach nach Lauterbach zog, kam der erste Namensträger ins Gebiet der Herrschaft Schramberg. Wie bei den häufigeren Haas nimmt auch der Familienname Haaser Bezug auf das flinke Tier mit den langen Ohren. Die Motivation für die Benennung des ersten Namensträgers kann nicht eindeutig festgestellt werden. Es kann ein Übername zu mittelhochdeutsch hase, has "Hase, Feigling" für einen furchtsamen, scheuen, beziehungsweise feinhörigen Menschen sein. Oder es wurde – was aufgrund der Endung "er" wahrscheinlicher ist – ein Hasenjäger oder Hasenfänger so benannt.

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.