Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Woher kommt mein Name: Erath

Von

Schramberg - Der Familienname Erath kommt in Deutschland etwa 960-mal vor, am häufigsten im Landkreis Sigmaringen, gefolgt von den Landkreisen Lindau und Rottweil. Der Familienname ist eine Ableitung vom Rufnamen Erhard, der sich von althochdeutsch era "Ehre, Ansehen" und hard "hart, kräftig, stark" herleitet. Es gibt diverse Formen des Namens. Deutschlandweit die häufigsten Varianten – und mit ganz anderen Verbreitungsmustern als bei den Erath – sind Ehrhardt mit mehr als 10 000 Vorkommen, Erhardt (circa 6500), Erhard (4700) und Ehret (4500). Es gibt mehrere lokale Ursprünge der Namensgruppe, deren Schreibweise sich im Lauf der Geschichte immer wieder änderte. Es ist auch davon auszugehen, dass nicht alle Erath miteinander verwandt sind. Möglicherweise besteht aber eine Verbindung der Horber Erath zu den Familien im Kreis Rottweil.

Der erste bekannte Namensträger in Waldmössingen ist Hans Erath, der 1675 zum ersten Mal Vater wurde und Ahnherr aller heutigen Waldmössinger Erath ist. Viele Dunninger Erath können auf Christian Erath zurückgeführt werden, der sich dort kurz nach 1650 niedergelassen hat.

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.